Küche und Bad

Küche und Bad
15.05.2022
Clip

DIY Designer Bad

Reporter Cornel Bunz hat eigentlich eine simple Idee: Aus einem guten alten 80er Badezimmer will er ein Modernes machen. Fugenlos soll das neue Bad also werden, mit einer Elektro-Fußboden-Heizung und neuer Dusche. Kann Cornel das wirklich alleine stemmen?
  • 31:24 Min
  • Ab 12

Entscheidend beim Bau einer neuen Küche oder eines neuen Bads ist die korrekte Planung. Dabei ist man nicht zwingend auf die Hilfe von Profis angewiesen. Mit Messgenauigkeit, dem richtigen Werkzeug und den Tipps der Super-Heimwerker klappt das auch bei Hobbybastlern. So klappt die Küchen- oder Bad-Renovierung mit Sicherheit! Und das Beste daran: Mit der DIY Küche oder Bad sparen sie auch noch Geld. Wir verraten Ihnen, worauf es bei der Renovierung ankommt.

Das richtige Werkzeug

Unabhängig davon, welche Aufgaben bei der Bad- bzw. Küchenrenovierung anfallen – das richtige Werkzeug muss her. Ansonsten wird das Handwerker-Projekt schnell zum Reinfall. Zwar sind für einige Arbeiten Spezial-Werkzeuge und -Materialien vonnöten, grundsätzlich genügt es jedoch, beim Renovieren folgenden Geräte parat zu haben:

  • Borhammer
  • Akkubohrer
  • Säge
  • Wasserwaage
  • Cuttermesser
  • Schraubenschlüssel
  • Schraubenzieher
  • Zange
  • Schraubendreher

Ob es um die Montage von Waschbecken geht oder darum, Fliesen richtig verfugen zu wollen – diese Werkzeuge sind für diese Handwerksarbeiten unentbehrlich und erleichtern sie enorm. Wer seine Küche oder Bad renovieren möchte, sollte also vorbereitet ans Werk gehen, um so Zeit und Geld zu sparen.

Handwerker in Eigenregie - Welche Arbeiten lassen sich durchführen?

Wer sein Bad oder die Küche renovieren möchte, der kann verschiedene Aufgaben selber übernehmen. Dabei sind einige für Hobby-Handwerker etwas schwieriger durchzuführen als andere. Mit ein wenig Geschick und Übung sowie den passenden Anleitungen ist jedoch kein Projekt zu groß.

Als besonders schöne Variante, um den Komplettlook eines Badezimmers oder der Küche zu verändern, empfiehlt sich das Anbringen neuer Fliesen. Im Trend liegen derzeit große Fliesen im eleganten Schwarz-Weiß-Look sowie kleine Mosaikfliesen, mit denen sich raffinierte Akzente setzen lassen. Unterschiedliche Modelle gibt es in jedem Baumarkt oder aber auch in entsprechenden Shops im Internet zu kaufen. Um die alten Fliesen sicher und rückstandslos zu entfernen, benötigen Sie das entsprechende Werkzeug sowie die dazugehörige Schutzkleidung. Dementsprechend dürfen neben Hammer, Meißel und einem elektrischen Stemmhammer, Schutzbrille und Handschuhe beim Entfernen der Fliesen auf keinen Fall fehlen. Im Anschluss daran muss die Oberfläche grundiert werden, bevor schließlich der Fliesenkleber aufgetragen wird. Direkt danach kann das Verlegen der neuen Fliesen erfolgen – eine Arbeit, die sich perfekt in Eigenregie durchführen lässt.

Badewanne und Dusche ausbauen und erneuern

Die alte und viel zu kleine Badewanne hat ausgedient und soll durch eine moderne Eckbadewanne oder eine ebenerdige Dusche ersetzt werden? Wer sein neues Bad gestalten möchte, der will häufig von Grund auf sanieren und alle Altlasten entsorgen. Auch der Ausbau von Badewanne und Dusche kann problemlos von Hobby-Handwerkern durchgeführt werden. Dabei gibt es einiges zu beachten: Zuerst muss das rund um die Badewanne verfugte Silikon abgelöst werden. Anschließend ist es wichtig, die Abwasseranlage von der Wanne zu trennen, bevor die Badewanne schließlich herausgehoben werden kann. Da eine Wanne sehr viel Gewicht besitzt, empfiehlt es sich, dass Sie ein paar helfende Hände organisieren, damit nichts zu Bruch geht. Beim Einbau der neuen Badewanne sind ebenfalls ein paar Dinge zu beachten – je nachdem, ob Sie eine Badewanne mit Wannenträger oder eine frei stehende Badewanne installieren wollen. Unsere Videos helfen mit den jeweils passenden Anleitungen weiter.

Neue Arbeitsplatte und Hängeschränke in der Küche aufbauen

Wenn die Arbeitsplatte nach Jahren ein Refresh braucht, müssen Sie nicht sofort die Handwerker rufen. Denn in wenigen Handgriffen können Sie eine stylishe Holz-Arbeitsplatte aussägen und auf die Unterkonstruktion bauen. Dann noch das Waschbecken und Herdplatte einbauen - schon ist die DIY-Konstruktion fertig! Unsere Profi-Heimwerker haben außerdem noch Tipps, wie Sie die Hängeschränke anbringen können.

Aber Vorsicht in der Küche: Der Anschluss eines Elektro- oder Gasherds birgt immer ein Stromschlags- oder Explosionsrisiko. Lassen Sie die Installation daher von einem Fachmann überprüfen.

Heimwerker-Tipps für die Küche
Die Super-Heimwerker vom 26. Januar
Clip
  • 00:47 Min
  • Ab 0

© 2022 Seven.One Entertainment Group