- Bildquelle: 233931085-antoniotruzzi-stock-adobe-com © 233931085-antoniotruzzi-stock-adobe-com

Zutaten fürPortionen

7 kgSchweinebauch inklusive Schwarte
20 gPinienkerne
1 BundPetersilie
3 StengelRosmarin
3 gKümmel gemahlen
4 Zehen Knoblauch
5 gFenchelsamen
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 120 Minuten
Insgesamt: 135 Minuten

Sebastians Porchetta alla Romana

Schritt 1: Paste zubereiten

Pinienkerne in Olivenöl mit Knoblauch, Fenchelsamen und Rosmarin anbraten. Alles einer Küchenmaschine mit Petersilie und etwas Olivenöl häckseln bis eine Paste entsteht.

Schritt 2: Füllung herstellen

Die Salsiccia aus dem Darm lösen und mit der Kräuterpaste zu einer Füllung verkneten.

Schritt 3: Fleisch füllen

Den Schweinebauch ausrollen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Kräuter-Salsiccia-Füllung auf dem Fleisch verteilen. Alles zusammenrollen und mit Baumwollgarn festbinden.

Schritt 4: Fleisch braten 

Sebastian hat die Porchetta anschließend in zuerst Frischhalte- dann Alufolie gewickelt und bei 75 Grad im Dampfgarer vorgegart. Anschließend auf einem Drehspieß nochmals drei Stunden über Holzkohle knusprig gegrillt. Außerdem hat er den Braten nach zirka einer Stunde auf dem Grill noch mit Weißwein übergossen. Alternativ funktioniert Porchetta auch im Ofen mit einem Bräter. Dafür am besten einen gusseisernen Topf verwenden. Die Porchetta mit Olivenöl bestreichen und in den heißen Bräter bei 200 Grad im Backofen backen. Nach zirka 20 Minuten auf 150 Grad runterstellen. Wahlweise kann etwas Weißwein zu dem Bratensaft gegeben werden. Den Braten regelmäßig wenden und begießen. Mindestens 90 Minuten lang backen lassen.

Schritt 5: Anrichten 

Serviert wurde die Porchetta in einem Focaccia-Brötchen mit einer Tomatenscheibe.