Zutaten fürPortionen

800 gWildschweinrücken ohne Knochen
3 Äpfel
4 Birnen
2 ZweigeRosmarin
2 ZweigeThymian
2 ZehenKnoblauch
2 ELButterschmalz
1 Möhre
1 kleiner KopfSellerie
1 ELSchnittlauch
1 ELPetersilie
1 StangeLauch
1 SchussRotwein
1 KopfRotkohl
½ LMilch
5 Brötchen
1 kleine Zwiebel
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
5 Wacholderbeeren
8 ScheibenBacon
1 Tomatenmark
1 PriseZucker
1 handvollCranberrys
1 TLMondamin zum Binden
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

Wildschweinrücken mit Semmelknödeln, Rotkohl und Birnen

Zubereitung Wildschweinrücken:

Schritt 1: Wildschweinrücken anbraten

Wildschweinrücken vierteln auf ca. 200 g pro Stück. Die Stücke mit Salz und Pfeffer würzen und  einem Zweig Rosmarin belegen. Die Viertel je in zwei Streifen Bacon einrollen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Wildschweinrücken darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Nach dem  Anbraten das Fleisch aus der Pfanne nehmen, mit Alufolie abdecken und ruhen lassen.

Schritt 2: Die Sauce zubereiten

In der Zwischenzeit Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Lauch in der gleichen Pfanne anschwitzen, einen Esslöffel Tomatenmark mit in die Pfanne geben, das Ganze auf kleiner Flamme so lange köcheln lassen, bis es eine schöne braune Farbe hat. Im Anschluss mit Rotwein ablöschen und langsam weiter köcheln lassen. Rosmarin, Thymian, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren dazu geben und das Ganze mit Wasser und – falls zur Hand – Gemüsebrühe auffüllen. Je nach Bedarf den Fond auf die gewünschte Menge auffüllen, abschmecken, ggfs. noch nachwürzen. Ca. ½ Stunde köcheln lassen, durch ein Sieb passieren, in einen Topf geben und aufkochen. Mit Mondamin binden, sodass es eine sämige Sauce wird. Cranberrys in einer Pfanne anschwitzen, so dass sie aufplatzen und in die Sauce geben.

Zubereitung Rotkohl:

Schritt 1: Zwiebeln anschwitzen

Rotkohl putzen, vierteln, Strunk raus trennen und den Rotkohl je nach Blieben in Streifen oder Würfel schneiden. Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.

Schritt 2: Den Rotkohl zugeben

Dann den  Rotkohl dazu geben und mit etwas Wasser auffüllen. Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker dazugeben, ca. ½ Stunde kochen lassen. In der Zwischenzeit Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in Würfel schneiden und zum Schluss mit einem Schuss Essig zum Rotkohl geben.

Zubereitung Semmelknödel:

Schritt 1: Brötchen in Milch einweichen

Einen ½ L Milch aufkochen. Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen. Die erhitzte Milch vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Fünf Brötchen in der Zwischenzeit kleinschneiden und die leicht abgekühlte Milch hinzugeben. Das Ganze einweichen lassen. Nach dem Einweichen die Masse schön durchmengen und kneten.

Schritt 2: Knödelteig zubereiten

Hat die Masse eine breiige Konsistenz erreicht drei Eier, Mehl oder Stärke sowie Kräuter hinzugeben und schön vermengen, bis es eine feste Masse ergibt.

Schritt 3: Die Knödel wickeln

Frischhaltefolie ausbreiten und in der Mitte Teig verteilen. Die Folie nun umschlagen und in das eine Ende einen Knoten machen, das Ganze so lange rollen, bis es einen Durchmesser von ca. 5 cm hat. Danach das andere Ende verknoten.

Schritt 4: Die Knödel garen

Die Knödel ins Wasserbad (am besten in einen Bräter) geben und köcheln lassen, bis sie oben schwimmen. Die Knödel herausnehmen und nach Belieben schneiden. Zum Abschluss die Knödel in einer Pfanne mit erhitzter Butter schwenken. 

Zubereitung Birnen:

Birne schälen und Kerngehäuse entfernen. Dann die Birnen in Rotwein mit etwas Zugabe von Zucker garkochen lassen.

Guten Appetit!

Hier geht's zum Rezeptclip: