Zutaten fürPortionen

0 FÜR DAS SAUERFLEISCH
3 kgSchweinenacken
2 LGemüsebrühe
500 mlTafelessig
2 Zwiebeln
15 Pfefferkörner
10 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
2 Nelken
5 Pimentkörner
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
200 gZucker
30 BlätterGelatine
0 FÜR DIE REMOULADE
300 mlSonnenblumenöl
2 Eigelb
1 ELEssig
1 ELZucker
1 ELSenf
1 ELZitronensaft
1 TLSalz
4 Cornichons
½ Zwiebel
1 ELKapern
1 ELPetersilie, gehackt
1 ELEstragon, getrocknet
1 TLDill
2 ELCrème fraîche
50 gJoghurt
0 FÜR DIE BRATKARTOFFELN
10 mittelgroße Kartoffeln
1 Zwiebel
1 PackungSpeck, gewürfelt
1 großer SchussÖl zum Braten (lieber etwas mehr)
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
1 PrisePaprikapulver
1 PriseCayennepfeffer
1 PriseKümmel (nach Belieben)
Vorbereitungszeit: 600 Minuten
Kochzeit: 200 Minuten
Insgesamt: 800 Minuten

Sauerfleisch vom Schweinenacken mit Remoulade: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Fleisch vorbereiten

Das Fleisch in der Gemüsebrühe zusammen mit den anderen Zutaten ca. 2,5 Stunden gar kochen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag das Fleisch entnehmen, in Scheiben schneiden und in eine verschließbare Box setzen.

Schritt 2: Fond herstellen

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Fond aufkochen und die weiche Gelatine darin auflösen. Den Fond absieben, über das Fleisch gießen, Box verschließen und über Nacht kaltstellen.

Schritt 3: Remoulade zubereiten

Eigelb, Zucker, Essig, Senf und Zitronensaft mit dem Rührgerät oder dem Zauberstab solange auf mittlerer Stufe schlagen, bis eine dickliche Masse entstanden ist (ca. 3 bis 5 Minuten). Dann das Öl langsam und schubweise unterrühren. Nicht zu viel auf einmal, da die Masse sonst gerinnt. Dann das Salz dazugeben. Die jetzt entstandene Masse ist eine köstliche Mayonnaise. Nun die Gürkchen, Zwiebel und Kapern sehr fein hacken. Mit den Kräutern zusammen unter die Mayonnaise heben. Zum Schluss noch den Joghurt und Crème fraîche unterrühren und schon ist die leckere Remoulade fertig.

Schritt 4: Kartoffeln anbraten

Bratkartoffeln: Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne die Speckwürfel anbraten, anschließend das Öl zugeben und erhitzen. Die Kartoffelscheiben zugeben und rundum anbraten. Die Zwiebelwürfel hinzufügen. Je nach Bedarf mehr Öl nachgeben und alle 2 bis 3 Minuten die Kartoffeln wenden. Das Ganze sollte etwa 20 bis 30 Minuten braten - je nach Dicke der Scheiben. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayennepfeffer und Kümmel (kann, muss aber nicht) würzen. Wenn sich die Kartoffeln mit einer Gabel oder einem Pfannenwender leicht durchstechen lassen, sind sie fertig.

Schritt 5: Anrichten

Eine Scheibe Sauerfleisch mit Aspik auf einem Teller zusammen mit der Remoulade und den Bratkartoffeln anrichten.

Guten Appetit!