Zutaten fürPortionen

600 gfestkochende Kartoffeln
2 PrisenSalz
300 ggrüne Prinzessbohnen
100 gCocktailtomaten
3 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 ELOlivenöl
4 ELneutrales Öl (z. B. Rapsöl)
4 Rumpsteaks (à 200–250 g)
75 gkalte Butter
100 mlWeißwein
1 ZweigRosmarin
2 TLgrüne Pfefferkörner (in Lake)
4 clWeinbrand
100 mlroter Portwein
200 mlRinderjus (alternativ 400 ml Rinderfond)
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 75 Minuten

Rumpsteak auf Bohnengemüse mit Bratkartoffeln

Schritt 1: Die Kartoffeln garen

Die Kartoffeln gründlich waschen, in einem Topf mit reichlich Wasser sowie 1 Prise Salz aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten weich garen.

Schritt 2: Ofen vorheizen

Währenddessen den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 3: Das Bohnengemüse vorbereiten

Die Bohnen putzen, waschen, bei Bedarf entfädeln und halbieren. Die Cocktailtomaten ebenfalls waschen und halbieren. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Schritt 4: Die Kartoffeln schneiden

Die weichen Kartoffeln abgießen, noch heiß schälen und in grobe Würfel schneiden.

Schritt 5: Die Steaks vorbereiten

Die Rumpsteaks mit 1 Prise Salz würzen. 2 EL neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von beiden Seiten scharf anbraten.

Schritt 6: Die Steaks fertig garen

Aus der Pfanne nehmen, in einer ofenfesten Form noch einmal mit 1 Prise Salz und Pfeffer würzen und im heißen Ofen je nach Dicke der Steaks 8–10 Minuten medium garen.

Schritt 7: Das Gemüse zubereiten

In dieser Zeit das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Bohnen dazugeben, mit 1 Prise Salz würzen und bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten braten.

Schritt 8: Die Kartoffeln anbraten

In einer zweiten Pfanne 2 EL neutrales Öl erhitzen und die Kartoffelstücke darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Die Stücke etwas zusammenschieben und die Temperatur etwas reduzieren, dann ein Drittel der Zwiebelwürfel und die Hälfte des Knoblauchs auf der freien Fläche mitbraten, dabei darauf achten, dass der Knoblauch nicht verbrennt. Bei Bedarf die Temperatur weiter reduzieren.

Schritt 9: Das Gemüse fertig garen und ablöschen

Die Bohnen ebenfalls auf einer Pfannenseite zusammenschieben, auf der freien Fläche Cocktailtomaten, ein weiteres Drittel der Zwiebelwürfel und den restlichen Knoblauch mitbraten, bis die Tomaten anfangen, Flüssigkeit abzugeben. Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit einkochen. Währenddessen die Bratkartoffeln in der Pfanne immer wieder schwenken.

Schritt 10: Die Soße zubereiten

Für die Sauce 1 EL Butter in der Fleischpfanne erhitzen und die restlichen Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Pfefferkörner dazugeben, dann mit Weinbrand und Portwein ablöschen, um den Pfannensatz zu lösen. Den gewaschenen Rosmarinzweig dazugeben und die Flüssigkeit aufkochen. Die Jus oder den Fond angießen und alles erneut aufkochen. Wird Fond benutzt, die Flüssigkeit bei starker Hitze rasch um ein Drittel der Menge einkochen. Die Sauce durch ein feines Sieb streichen, zurück in die Pfanne geben und noch einmal aufkochen. Die Pfanne vom Herd ziehen und die restliche (kalte) Butter in Stückchen unterrühren. Kartoffeln, Gemüse und Sauce nach Belieben noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Rumpsteaks aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen, dann in Tranchen aufschneiden.

Schritt 11: Anrichten und servieren

Das Bohnengemüse auf vier Teller verteilen und die Rumpsteaktranchen auflegen. Rundherum etwas Sauce auf die Teller träufeln. Die Bratkartoffeln separat dazu servieren.

Hier geht's zum Rezeptclip: