Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE ROULADE
2 Zwiebeln
2 Gewürzgurken
4 Scheibendünner geräucherter Bauchspeck
1 BisschenSenf
1 BisschenSalz
1 BisschenPfeffer
0 FÜR DIE SAUCE
1 Zwiebel
1 Möhre
100 gSellerie
50 gTomatenmark
100 mlRotwein
50 mlGewürzgurken Fond
200 mlBrühe
1 PriseSalz
1 PriseZucker
1 BisschenLorbeer
1 BisschenPiment
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 120 Minuten
Insgesamt: 140 Minuten

Rindsroulade nach Hausfrauen Art: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Rindsroulade würzen

Die Rindsrouladen mit einem Küchentuch abtupfen und plattieren. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf einstreichen. Die Zwiebel in Streifen schneiden und die Gewürzgurken halbieren. Jetzt den Bauchspeck, die Zwiebelstreifen und die Gewürzgurkenhälften auf die Rindsrouladen legen. Die Rouladen längs einschlagen und zusammenrollen.

Schritt 2: Gemüse schneiden und anbraten

Die Rouladen in einem Bräter gut anbraten, dabei darauf achten, dass erst die Endseite angebraten wird, damit die Roulade sich nicht aufwickelt. In der Zeit des Anbratens die Zwiebel, Möhre und den Sellerie würfeln. Nach dem Anbraten die Rouladen herausnehmen und das gewürfelte Gemüse mit dem Tomatenmark gut anbraten und danach mit Rotwein ablöschen. Jetzt die Rindsrouladen wieder dazugeben und mit Brühe und Gewürzgurken Fond aufgießen. Mit Salz, Pfeffer, Lorbeer, Piment, und einer Prise Zucker abschmecken und ca. 2 Stunden bei 160 Grad im Ofen garen.

Schritt 3: Fond mixen

Die Rouladen aus dem Bratenfond herausnehmen und Lorbeer und Piment ebenfalls herausnehmen. Den Fond mit einem Pürierstab mixen und durch ein Sieb in einen Topf gießen und nochmals aufkochen lassen. Dazu passen am besten Apfelrotkohl und Kartoffelklöße.

Guten Appetit!

Der Videoclip zum Rezept: