Zutaten fürPortionen

0 FÜR DAS RINDERRAGOUT
20 mlÖl
1 kgFleisch vom Rinderbug
100 gWurzelgemüse
1 große Zwiebel
1 TLTomatenmark
1 Nougatstange »Noir«
1 ELAceto Balsamico
200 mlRotwein
500 mlJus (Gemüsebrühe)
0 FÜR DIE SEMMELKNÖDEL
6 St.altbackene Brötchen
500 mlMilch
5 Eier
50 gZwiebeln
1 TLButter
1 ELPetersilie
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Ein besonderes Geschmackserlebnis verspricht das Rinderrgout mit Nougat in der Sauce: Rezept und Anleitung

Rinderragout vorbereiten

Schritt1 : Rind und Gemüse vorbereiten

Den Rinderbug von Sehnen und Fett befreien und in Würfel schneiden (ca. 2 x 2 cm). Wurzelgemüse und Zwiebeln in feine Würfel schneiden.

Schritt 2: Jus vorbereiten

Öl im Topf erhitzen und Fleisch darin braun anbraten. Das Wurzelgemüse und die Zwiebeln dazu geben und ebenfalls mit anbraten. Anschließend Tomatenmark dazu geben und im Topf anrösten. Mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Danach ein Viertel der Jus in den Topf geben und reduzieren lassen.

Schritt 3: Schmoren lassen

Das Ganze nochmal wiederholen und dann den Rest der Jus zugeben. Bei kleiner Hitze
1 bis 2 Stunden schmoren lassen. Das Fleisch sollte natürlich super zart werden. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4: Nougat hinzufügen

Zum Schluss wird das Rinderragout mit Balsamico und Original Viba Nougat verfeinert und erhält eine besondere Geschmacksnote.

 

Semmelknödel

Schritt 1: Brötchen einlegen

Brötchen in grobe Würfel schneiden und in Milch tränken. Das Ganze ca. eine halbe Stunde ruhen lassen. Gegebenenfalls noch Milch nachgießen. Die Brötchen sollten zum Schluss schön weich sein.

Schritt 2: Zutaten hinzufügen

Zwiebeln in Butter anschwitzen und unter die Brötchenmasse heben. Eier aufschlagen und unter die Brötchenmasse heben. Nach Bedarf Petersilie dazugeben.

Schritt 3: Masse formen

Die Masse in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde dämpfen lassen.

 

Tipp: Man kann die Knödel anschließend in Streifen schneiden und knusprig in der Pfanne von beiden Seiten anbraten.