Zutaten fürPortionen

200 mlWasser
300 gPalmzucker
100 gZucker
30 gFischsauce
1 ELSalz
120 gTamarindensaft
100 gÖl (Sonnenblumenöl)
20 ggetrocknete Garnelen
50 grote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
50 geingelegter und getrockneter Rettich
250 ggebratener Tofu (fest, in Streifen 0,5 x 3,0 cm)
100 grohe Garnelen
500 gReisnudeln 0,5 cm breit (wie Bandnudeln)
1 Wasser nach Bedarf
50 ggetrocknete Chilischoten
200 gSojasprossen
50 gThai – Schnittlauch
3 Eier
100 ggeröstete Erdnüsse
1 Zitronenstückchen für Garnitur

Vorbereitung:

  1. Rettich hacken,
  2. Erdnüsse grob hacken,
  3. Chilischoten zu Pulver mörsern,
  4. Zwiebeln hacken,
  5. Reisnudeln in kaltem Wasser einweichen (20Minuten),
  6. Eier leicht verquirlen.

Zubereitung:

Zuerst den Palmzucker , den Zucker , die Fischsauce , 1 EL Salz und die Tamarindensaft in ca. 200
ml Wasser auflösen (Grundwürze), in einen Topf geben und langsam aufkochen – beiseite stellen.
Etwas Öl im Wok erhitzen und getrocknete Garnelen und rote Zwiebeln und Knoblauch
anschwitzen.
Rettich und Tofu zugeben und nach 1 Minute die rohen Garnelen mit anbraten.
(bei Bedarf immer etwas von dem Öl zugeben)
Die Reisnudeln abtropfen und in den Wok hinzufügen, gelegentlich mit etwas Wasser (ablöschen,
damit nichts anbrennt oder trocken wird und damit die Nudeln garen).
3 EL von der Grundwürze zugeben (nach Geschmack, je mehr desto süßer)
Chili, Sojasprossen und Schnittlauch dazugeben und schwenken.
Alles kurz in eine Schüssel umfüllen und die leicht verquirlten Eier in den Wok geben,
kurz stocken lassen, zerreißen, sofort alles andere zurück in den Wok und schwenken.
Ca. 30 Sek. weiter braten, dann sofort servieren.
Mit gehackten Erdnüssen und Stückchen Zitrone garnieren.

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten