Zutaten fürPortionen

0 FÜR DEN BRATEN:
2 ⅔ kgSchweineschulter (dick)
1 ELSpeisesalz
2 PrisenPfeffer
1 ELKümmel (gemahlen)
0 FÜR DIE SAUCE:
1 kgSchweineknochen
3 Karotten
3 Zwiebeln
¼ KnolleSellerie
1 StangeLauch
2 ELTomatenmark
1 FlascheDunkelbier
2 LWasser

Ofenfrischer Krustenbraten: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Fleisch köcheln lassen

Die Schweineschulter im Wasserbad ca. 20 Minuten köcheln lassen. Danach die Schulter herausnehmen und die Schwarte in ca. 1 Zentimeter breite Streifen einschneiden. Das Fleisch umdrehen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel gut würzen. Die Schwarte üppig mit Salz einreiben, vor allem auch zwischen den Streifen, damit die Kruste später gut aufgeht.

Schritt 2: Gemüse hinzugeben

Das Fleisch mit der Schwarte nach oben in eine Bratreine legen. Die Karotten, Zwiebeln, Sellerie und den Lauch grob schneiden. Diese dann zusammen mit den Schweineknochen zum Braten geben. Das Ganze nun für ca. 1,5 Stunden bei 180 Grad in den Ofen schieben. Falls ein Kerntemperaturfühler vorhanden ist, sollte er auf 72 Grad eingestellt werden. Nach den 1,5 Stunden das Fleisch aus dem Ofen und der Bratreine nehmen.

Schritt 3: Sauce zubereiten

Für die Sauce werden die Knochen und das gut gebräunte Gemüse in einen Topf geschüttet und auf kleiner Flamme gehalten. Das Tomatenmark gut einrühren, alles mit einer Flasche Dunkelbier ablöschen und dann die 2 Liter Wasser dazugeben. Alles nun gut aufkochen. Wenn der Saucenansatz fertig ist, die Sauce durch ein Sieb passieren und nach Lust abschmecken. Die Sauce kann auch mit etwas Kartoffelstärke gebunden werden, sollte dies nötig sein.  

Schritt 4: Servieren

Fleisch und Sauce anschließend auf Tellern anrichten. Dazu passen wunderbar Kartoffelknödel und Krautsalat.

 

Der Videoclip zum Rezept:

 

Guten Appetit!