Zutaten fürPortionen

300 gvorwiegend festkochende Kartoffel
1 St.Zucchini
250 gCreme Fraiche
2 Eier
½ Zitrone
70 gParmesan
150 gSchinken
1 GlasApfelmus
1 Apfel
150 mlRum/Calvados/Grandmarnier
2 PrisenZimt
2 PrisenMuskatnuss
4 PrisenSalz
3 PrisenPfeffer
10 gSpeisestärke (Kartoffel oder Mais)
1 BundSchnittlauch
20 gFeldsalat
2 ELEssig
4 ELÖl
Kochzeit: 27 Minuten
Insgesamt: 27 Minuten

Kartoffelpuffer-Wrap: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Ofen vorheizen und Kartoffeln und Zucchini raspeln

Ofen auf 210°C Umluft vorheizen. Kartoffeln schälen und anschließend Zucchini sowie geschälte Kartoffeln mit einer Vierkantreibe in ein Küchentuch raspeln. Das Küchentuch mit Inhalt stark eindrehen, um die Flüssigkeit auszupressen.

Schritt 2: Masse verfeinern und würzen

Zu der Masse Eier, Muskatnuss und Speisestärke geben. Auf einem geölten Backpapier glatt verstreichen, in zwei Seiten teilen und eine davon salzen und pfeffern.

Schritt 3: Masse backen, weitere Zutaten vorbereiten

Im Ofen für ca. 15-20 Minuten goldbraun werden lassen. Parmesan reiben und den Schinken in Würfel schneiden. Apfel in Würfel sowie Spalten schneiden, Zucker in einem Topf karamellisieren, Apfel und Zimt dazu geben und mit dem Alkohol ablöschen/ flambieren.

Schritt 4: Creme Fraiche würzen und damit Puffer bestreichen

In zwei Schüsseln die Creme Fraiche einmal mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und einmal mit Zucker, Zimt und der Schale der halben Zitrone würzen. Den Kartoffelpuffer aus dem Ofen nehmen und mit den zwei Creme Fraiche bestreichen. Die süße Hälfte mit Apfelmus, die salzige Seite mit Schinken und Käse bestreuen.

Schritt 5: Anrichten

Die Reibekuchen einrollen und nochmals in den Ofen zum gratinieren geben. Den Salzigen vorher mit etwas Parmesan bestreuen. Den Salat marinieren (Essig und Öl), den Teller vorbereiten, Wraps aus dem Ofen nehmen, schneiden, zusammen mit dem Feldsalat bzw. den Apfelstücken anrichten.

Guten Apettit!

Die Videoanleitung für den Kartoffelpuffer-Wrap gibt es hier:

Die beliebtesten Kabel Eins Rezepte