Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE SUPPE
1 kgHokkaido-Kürbis
2 weiße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
5 ELPflanzenöl
1 LiterGemüsebrühe
500 mlKokosmilch
250 mlWeißwein
200 gButter
2 Lorbeerblätter
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
0 FÜR DEN KOKOS-CASHEW-SCHAUM
500 mlKokosmilch
125 gCashews (über Nacht in Wasser aufquellen lassen)
Vorbereitungszeit: 600 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 645 Minuten

Hokkaido-Kürbiscremesuppe mit Kokos-Cashew-Schaum

Schritt 1: Gemüse vorbereiten

Den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und anschließend in Würfel schneiden.
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.

Schritt 2: Gemüse garen

Das Öl und die Butter in einem Topf erhitzen.
Die Zwiebel und den Kürbis darin andünsten.

Schritt 3: Knoblauch und Weißwein dünsten

Den Knoblauch hinzugeben und kurz mitdünsten anschließend mit Weißwein ablöschen
(Alkohol ein paar Minuten köcheln lassen, damit er verdampfen kann)

Schritt 4: Mehr Flüssigkeit hinzufügen

Die Gemüsebrühe und die Kokosmilch hinzugeben.

Schritt 5: Gemüse garen

Lorbeerblätter hinzugeben und köcheln lassen bis die Kürbisstücke weich sind.

Schritt 6: Suppe mixen und abschmecken

Die Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen und die Suppe im Anschluss mixen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Je nach Belieben kann die Suppe noch durch ein feines Sieb passiert werden, um ein noch feineres Mundgefühl zu erhalten.

Schritt 7: Den Cashew-Kokos-Schaum zubereiten

Für den Cashew-Kokos-Schaum die Cashews über Nacht in Wasser aufquellen lassen (so lassen sie sich später besser mixen).
Kokosmilch erhitzen. Cashews hinzugeben und alles zusammen mixen und passieren.

Guten Appetit! 

Rezept von:  Eik Landfermann 

Der Clip zum Rezept:

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten