Zutaten fürPortionen

1 Zucchini
250 gRicotta
50 gParmesan
1 BundPetersilie
100 gHackfleisch
½ Stkrote Zwiebel
½ Stkrote Paprika
20 gFeldsalat
1 Frühlingszwiebel
1 SchussEssig
1 SchussÖl
15 gZucker
1 PriseSalz
2 Orangen oder 200 ml Orangensaft
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Insgesamt: 25 Minuten

Gefüllte Zucchini mit Ricotta: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Zucchini zubereiten

Den Ofen auf 180° C/ Umluft vorheizen. Zucchini in zwei Hälften schneiden und mit einem Löffel das Kerngehäuse auskratzen. Anschließend die Innenseite mit Olivenöl bestreichen und mit Salz würzen. Die Zucchini dann für ca. 10 Minuten in den Ofen, bis sie weich sind.

Schritt 2: Zucker karamellisieren

Zucker in einem kleinen Topf bei hoher Hitze karamellisieren lassen, mit Orangensaft ablöschen und einreduzieren lassen.

Schritt 3: Hackfleisch anbraten 

Hackfleisch mit Olivenöl in einer gut vorgeheizten Pfanne bei starker Hitze anbraten. Dabei mit Salz, Paprika und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden, und zum Hackfleisch dazugeben, sobald dessen Flüssigkeit verkocht ist. Sobald alles gut angeröstet ist, mit Rinderbrühe ablöschen. Hitze reduzieren und unter leichtem Köcheln die Brühe eindicken lassen.

Schritt 4: Ricotta vorbereiten

Ricotta mit Salz, Pfeffer und fein gehackter Petersilie sowie einem Teil des Parmesans würzen. Die Zucchini aus dem Ofen nehmen und mit Ricotta befüllen. Für die vegetarische Variante einfach ein paar Paprikawürfel drüberstreuen, für Fleischliebhaber die Ricottamasse mit dem Hackfleisch ergänzen.

Schritt 5: Zucchini gratinieren

Parmesan über die Zucchini streuen und nochmals im Ofen bei 220°C/Grill gratinieren bis der Parmesan schmilzt.

Schritt 6: Feldsalat anmachen

Feldsalat gut waschen, schleudern oder trocken tupfen und mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer und der Orangensaftreduktion marinieren. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und dazugeben.

Schritt 7: Anrichten

Die Zucchini aus dem Ofen nehmen, mit Salat und restlichem Ricotta anrichten.

Die Videoanleitung für das Bauernomlett gibt es hier: