Zutaten fürPortionen

8 Honig- oder Kirschtomaten
1 ELPuderzucker (nach Belieben)
10 gWildreis
2 ELÖl (nach Belieben)
0 FÜR DEN FISCH
120 gLachsfilet ohne Haut
200 gSalz
100 gZucker
1 Limette (nur Schalenabrieb)
0 FÜR DIE AVOCADOCREME
1 reife Avocado
½ rote Zwiebel
1 Tomate, geschält
½ Limette (nur Saft)
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
Vorbereitungszeit: 240 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 270 Minuten

Gebeizter Lachs: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Lachs beizen

Zucker und Salz vermischen und ca. 1/3 der Masse mittig auf einen Teller verteilen. Das Lachsfilet auf die Beize legen, mit dem Abrieb einer Limette einreiben und mit der übrigen Beize bedecken bis man nichts mehr von dem Lachs sieht. Im Kühlschrank vier Stunden beizen lassen.

Schritt 2: Tomaten trocknen

Die Honig- oder Kirschtomaten halbieren, mit Puderzucker bestreuen und bei 80 Grad im Backofen trocknen lassen.

Schritt 3: Avocadocreme zubereiten

Die Avocado schälen, entkernen und zusammen mit der entkernten und geschälten Tomate sowie einer halben roten Zwiebel und dem Saft einer halben Limette im Mixer fein pürieren. Danach mit Hilfe einer Teigkarte durch ein Haarsieb streichen, anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4: Reis frittieren

Etwas Öl in einem kleinen Topf auf 170 Grad erhitzen, den ungekochten Wildreis im Öl frittieren bis er knusprig ist.

Schritt 5: Portion anrichten

Nach vier Stunden den Lachs unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Die Avocadocreme in einen Spritzbeutel füllen und diese neben dem Lachs auf einem Teller tupfend verteilen. Mit den getrockneten Tomaten und dem Wildreis garnieren.

Guten Appetit!