Grillen

Gasflaschen: Am besten im Freien

Gasgrill: Gasflaschen sicher lagern

Wenn Ihr Gasgrill längere Zeit nicht im Einsatz ist, sollten Sie die Gasflasche sicher lagern. Meiden Sie vor allem schlecht belüftete Räume und direkte Sonneneinstrahlung, um für ausreichend Sicherheit zu sorgen.

Gasflaschen
© Pixelmixel - Fotolia

Mehr Sicherheit durch Lagerung im Freien

Der ideale Lagerort für Gasflaschen ist ein überdachter und kühler Platz im Freien. Stellen Sie die Flasche etwa unter die überdachte Terrasse oder ins Carport. Hier ist jedoch wichtig, dass sich in der Nähe keine Senken oder Schächte befinden. Darin könnte sich das Flüssiggas unbemerkt sammeln, verflüchtigen, und wie in geschlossenen Räumen entzünden.

Schützen Sie die Gasflasche auch vor direkter Sonneneinstrahlung. Bei hohen Temperaturen dehnt sich das Gas aus und der Druck in der Flasche steigt an. Dabei erhöht sich die Gefahr, dass Gas durch Materialermüdung austreten kann. Auch wenn das Risiko gering ist, können erhitzte Gasflaschen zudem unter besonders ungünstigen Bedingungen explodieren.

Lagerung während der Grillsaison

Während der Grillsaison müssen Sie die Gasflasche nur dann vom Grill abmontieren, wenn Sie eine längere Zeit nicht grillen wollen, zum Beispiel wenn Sie in den Urlaub fahren. In diesem Fall machen Sie sich die Mühe und montieren das Gassystem ab und verschließen die Flasche mit der Verschlussmutter.

Dennoch sollten Sie nach jedem Grillabend überprüfen, ob alle Ventile dicht sind. Am besten verwenden Sie außerdem regelmäßig ein sogenanntes Prüfspray, das Sie auf die Anschlüsse aufbringen. Es wirft Blasen, falls Gas durch ein Leck austreten sollte. Vor allem im Sommer ist es außerdem besonders wichtig, die Gasflasche vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen.

Winterfest machen

Wenn sich die Grillsaison dem Ende zuneigt, sollten Sie den Gasgrill winterfest machen. Hierbei dürfen Sie nicht vergessen, die Gasflaschen sicher zu lagern. Im Gegensatz zum Grill sind geschlossene Räume wie Garage oder Keller als Aufbewahrungsort für die Gasbehälter völlig ungeeignet.

Bevor Sie Ihre Gasflasche an einem sicheren Ort bringen, prüfen Sie gewissenhaft, ob alle Ventile fest verschlossen sind. Diesen Schritt sollten Sie auch bei vermeintlich leeren Flaschen nicht vernachlässigen, um ein unnötiges Risiko zu vermeiden. Setzen Sie anschließend die Sicherheitskappe auf das Ventil.

Egal, wie gründlich Sie beim Kontrollieren der Ventile waren: Es kann immer passieren, das anschließend dennoch Gas ausströmt, etwa durch Materialermüdung. Aus diesem Grund sollten Sie Gasflaschen niemals in geschlossenen Räumen lagern. Durch die schlechte Belüftung könnte sich eine Gaswolke bilden, die sich bereits durch den kleinsten Funken entzündet. Schon das Betätigen des Lichtschalters könnte dann zu einer Explosion mit schweren Verletzungen führen.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Aubergine grillen

Eine kulinarische Köstlichkeit: Auberginen sind zum Grillen besonders gut geeignet und sehr lecker. Hier finden Sie praktische Tipps zum Aubergine-Grillen.

Zum Artikel

Schwenkgrill selber bauen

Gerade für Partys ist ein Schwenkgrill mit 1, 20 Meter Durchmesser der Hit! Neu gekauft kostet der aber 1.000 Euro. Mit dieser Anleitung können Sie einen Schwenkgrill leicht selber bauen!

Zur Anleitung

24.07.2015 12:42

Thai-Grill: Was er kann und wie Mann ihn benutzt

Asiatisch grillen – darunter können Sie sich nichts vorstellen? Mit einem Thai-Grill schlagen Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe: Hiermit bereiten Sie Hauptzutat, Beilagen und Soße nämlich gleichzeitig zu. Wie das funkti...

Mehr lesen

31.07.2015 12:56

Originell statt 08/15: So brutzelt Mann heute

Ob auf dem Balkon, im Garten oder Park – Grillen macht überall Spaß. Doch was grillen, womit und wie? Grillideen mit Pepp hat „So sieht’s aus“ für Sie parat. Schließlich soll nicht immer das Gleiche auf den Rost kommen. Gr...

Mehr lesen

Salat zum Grillen

Zum Grillen gehört mehr als Fleisch: Entdecken Sie hier tolle Ideen und simple Rezepte für knackig-frischen Salat zum Grillen, der nach Sommer schmeckt.

Zum Artikel

Kommentare

Facebook