Traumhaus oder raus?
Di 09.08.2016, 20:15

Familie Weihmann aus Apolda / Thüringen

Nicole und Jörg Weihmann fanden kurz nach der Geburt ihres Sohnes Luis ein rund 100 Jahre altes Haus im nordthüringischen Apolda. Renovieren wollten sie es selbst, doch kurz nach dem Einzug erfuhr Jörg eine niederschmetternde Diagnose: Morbus Bechterev - seine Wirbelsäule versteift zunehmend. Obendrein erlitt er schwerste Verletzungen bei einem Autounfall. Jetzt stehen sie vor der Entscheidung: Ziehen sie in ein neues Haus oder lässt sich das alte für ihre Bedürfnisse umbauen?

Schon gesehen?

Abenteuer Leben täglich

Ganz leicht zur eigenen Bar

Die meisten haben schon einmal von einer eigenen Bar geträumt. Die kann man sich zumindest für zuhause ganz einfach bauen. Wir zeigen, wie man eine mobile Bar bauen kann und dabei sogar noch alte Flaschen recycelt.

Zum Video