Parkett vs. Laminat, Parkett verlegen, Parkett reinigen

Parkett professionell verlegen und richtig pflegen

Parkett vs. Laminat – diese Diskussion beschäftigt seit einigen Jahren viele Hobby-Heimwerker, die gern den Bodenbelag im eigenen Zuhause optimieren wollen. Häufig fällt die Entscheidung dann auf das Laminat, weil selbiges sich angeblich schneller und unkomplizierter verlegen lässt. Hierbei handelt es sich allerdings um einen Mythos, denn auch wer Parkett verlegen möchte, kann seinen Traum vom eigenen Echtholz-Fußboden dank moderner Produkte mit einfacher Handhabung binnen kürzester Zeit realisieren. Unsere Video-Anleitungen zeigen, worauf es dabei ankommt.

Tipps der Profis

Das richtige Werkzeug zum Parkettverlegen

Um Parkett richtig verlegen zu können, ist entscheidend, wie das Parkett beschaffen ist. Einige Parkettarten verfügen mittlerweile über ein Klick-System, bei dem die einzelnen Paneele lediglich ineinandergeschoben und nicht miteinander verleimt werden. Doch auch die klassische Variante, bei der Nut- und Federverbindungen verleimt werden müssen, ist auf dem Markt stark vertreten. Je nachdem, für welche Variante Sie sich entscheiden, wird unter anderem das folgende Werkzeug benötigt:

  • Stichsäge
  • Hammer
  • Schlagholz
  • Zollstock
  • Abstandskeile

Sobald das Parkett zu Hause angekommen ist, sollte es nach Möglichkeit in dem Raum gelagert werden, in dem es später auch verlegt werden soll. Eine Ruhezeit von 48 Stunden wird empfohlen, denn Echtholzparkett besteht aus einem natürlichen Material, das auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit reagiert. Durch die Ruhezeit hat das Parkett die Möglichkeit, sich an die Gegebenheiten im Raum anzupassen. So wird verhindert, dass sich das Parkett nach dem Verlegen dehnt oder zusammenzieht und unschöne Fugen oder Risse entstehen.

 

Parkett verlegen und pflegen – Welche Arbeiten werden notwendig?

Auch wenn selbst Hobby-Handwerker heutzutage ohne professionelle Hilfe hochwertiges Parkett verlegen können, sollte der Arbeitsaufwand nicht unterschätzt werden. Von der Optimierung des Untergrunds über das tatsächliche Verlegen des neuen Bodens bis hin zur Vorbereitung von Setzstufen für all diejenigen, die eine Treppe mit Parkett verschönern wollen, ist viel zu tun.

 

Parkett sollte immer auf einem ebenen und stabilen Untergrund verlegt werden. Entsprechend scheidet ein Teppich von vornherein als Untergrund aus und muss vorab entfernt werden. Estrich ist dagegen als Untergrund gut geeignet. Allerdings sollte in diesem Zusammenhang mit einer Trittschalldämmung sowie einer Dampfunterlage gearbeitet werden, weil das Parkett andernfalls von unten feucht werden kann. Dies könnte wiederum  die Langlebigkeit des hochwertigen Parketts beeinträchtigen.

 

Wenn Parkett verlegt werden soll, kommt es bei der genauen Vorgehensweise darauf an, um welche Art von Parkett es sich handelt. Grundsätzlich ist jedoch zunächst wichtig, dass zwischen der ersten Parkettreihe und der Wand sogenannte Abstandskeile eingesetzt werden. Diese sollten mindestens einen Zentimeter Abstand halten. Das ist notwendig, falls sich das Parkett später noch ausdehnt. Anschließend werden die Parkettreihen entweder per Klick-System ineinandergesteckt oder miteinander verleimt.

 

Während einige Parkettarten bereits beim Kauf fix und fertig versiegelt sind, müssen andere Holzfußböden nach dem Verlegen noch entsprechend behandelt werden. Um einen Holzfußboden zu versiegeln empfiehlt sich klassisches Öl. Die richtige Versiegelung sorgt dafür, dass das Parkett robust bleibt und eine ansprechende Optik erhält. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie das Parkett reinigen und regelmäßig pflegen. Das funktioniert am besten mit einem entsprechenden Reiniger, der mit Wasser gemischt und anschließend nebelfeucht aufgetragen wird. Zudem sollte Parkett am besten immer nachgetrocknet werden, damit das Holz keine Beschädigungen durch stehendes Wasser erfährt.

 

Sie haben bereits erfolgreich Parkett bei sich zu Hause verlegt und suchen gerade nach einem neuen Projekt für Haus und Garten? In unserem Heimwerker-ABC liefern wir Ihnen Video-Anleitungen zu allen Themen vom Carport-Bau bis hin zum Verlegen von Fliesen in Bad und Küche.