Über die Diät

Deshalb funktioniert’s:

Mit 9 Kilokalorien (kcal)/100 Gramm ist Fett der energiereichste Nährstoff. Wenn also Fett eingespart wird, können die Pfunde anfangen zu purzeln. Grundsätzlich wird empfohlen maximal 30 Prozent der Gesamtkalorienanzahl in Form von Fett aufzunehmen. Beispielsweise sollte bei einem Grundverbrauch von 2.300 kcal der Fett-Richtwert bei 80 Gramm liegen.

Für wen ist Low-Fat geeignet:

  • Alle, denen es schwer fällt auf Kohlenhydrate zu verzichten.
  • Die ganze Familie: Das Angebot an fettarmen Produkten ist hoch und die Diät ist einfach in den Alltag zu integrieren.
Expertentipps 2
Statt ...  besser ... 
Dressing Salatsoße mit Brühe. Auf diese Weise braucht das Salatdressing nur die Hälfte des Öls. 
Butter  Weiche Butter. Sie lässt sich leichter verstreichen und man verwendet automatisch weniger. 
Öl  Statt Öl geben Sie 2 EL Mineralwasser in eine heiße Pfanne, ein Spiegelei wird dabei genau so kross. 
Braten  Dämpfen macht Gemüse und Fisch ebenso saftig. 
Käse Bei Aufläufen kann die Hälfte des Käses mit Paniermehl ersetzt werden. 
Eigelb Eigelb enthält 7 Gramm Fett. Bei Pfannkuchen kann die Fettfalle umgangen werden, indem nur die Hälfte des Eigelbs verwendet und dafür das Eiweiß steif geschlagen wird. 
Hackfleisch Bei Hackfleisch kann ein Drittel der Fleischmenge gespart werden, wenn frisch geraspelte Möhren oder Zucchini beigemischt werden. 

Rezepte zur Low Fat Diät