Allgemein:

Das Restaurant „Zur grünen Straße“ ist in der Umgebung um Wernigerode das einzige Restaurant mit dem Konzept einer französisch-orientalischen Küche. Frisch zubereitetes Essen mit abwechslungsreichen Aromen und saisonalen Zutaten steht hier an der Tagesordnung. Koch und Inhaber Mongi Ben Fredj kocht wie er es in Tunesien gelernt hat: mit Kreativität und viel Liebe.

Lage: 
Mongi hat sich mit seinem Restaurant inmitten der Altstadt von Wernigerode niedergelassen. Neben der benachbarten Johanneskirche glänzt die Altstadt mit Fachwerkhäusern. Wernigerode liegt an der nördlichen Grenze des Mittelgebirges und ist laut offiziellem Stadtmotto: „Die bunte Stadt am Harz“.

Preise:
Die Preise für Vorspeisen liegen im „Zur Grünen Straße“ zwischen 5 Euro und 16 Euro. Hauptgerichte kosten zwischen 10 und 35 Euro. Der Gast kann mit einer orientalischen Tomaten-Gemüse-Suppe beginnen und danach für 18 Euro Ochsenbäckchen mit Topinambur-Creme, Erbsenpüree und sautiertem Gemüse genießen. Die Desserts liegen preislich zwischen 6 bis 8 Euro. Zur Homepage.

Gastgeber:
Mongi Ben Fredj hat seine Ausbildung zum Koch und Hotelfachmann in Tunesien abgeschlossen. 2006 kam er mit seiner Frau nach Deutschland und lernte hier die deutsche Gastronomie kennen. Der 37-Jährige arbeitete in Frankfurt an der Oder und in Berlin und stieg bis zum Hotelleiter auf. Seit 2017 ist er selbstständig.

Kontakt:

Zur grünen Straße
Grüne Straße 48
38855 Wernigerode
E-Mail: info@restaurant-lounge-wernigerode.de
Web: www.restaurant-lounge-wernigerode.de