Allgemein:

Das „Zunfthaus 383“ in Fürstenwalde heißt seine Gäste im schmalsten Haus der Stadt herzlich willkommen! Deutsche gutbürgerliche Küche in einem nur 3,83 Meter breiten Haus – und dennoch bietet es genügend Platz für bis zu 40 Gäste auf drei Etagen. Das Gasthaus steht bereits seit über 370 Jahren in der Tuchmacherstraße. Ein weiteres Unikat des Lokals: Der offene Speisenaufzug, der vom Erdgeschoss bis hoch in den 1. Stock hinaufführt. Handbetrieben und mit Klingel ausgerüstet, ist er mitten im Gastraum ein Blickfang für die Gäste.

 

Lage: 

Das Restaurant „Zunfthaus 383“ befindet sich im Zentrum der Stadt Fürstenwalde an der Spree, unweit der Domkirche St. Marien. Fürstenwalde/Spree liegt in Brandenburg, nur etwa 50 Kilometer südöstlich von Berlin.

 

Preise:

Vorspeisen kosten zwischen 4,90 Euro und 7,90 Euro. Egal ob Rindsroulade, Schnitzel, Wildgulasch, Geflügelleber oder Eisbein – von diesen Gerichten wird man zur Hauptspeise satt. Das Preissegment liegt zwischen 8,90 Euro und 23,90 Euro. Die Desserts kosten maximal 6,90 Euro für Pfannenkuchen mit Bratapfelkompott und Sahne. Zur Homepage.

Gastgeber:

Gastgeber André Quirmbach hat das Lokal vor 15 Jahren übernommen. Auch wenn er selbst von Ausbildungswegen Koch ist, hat er dieses Feld geräumt, um sich als Gastgeber ganz dem Service widmen zu können. Als früherer Kabarettkünstler weiß der 50-Jährige den Besuch seiner Gäste mit guter Laune zu bereichern.

Kontakt:

Zunfthaus 383
Tuchmacherstr. 12
15517 Fürstenwalde/Spree
E-Mail: zunfthaus383@gmail.com
Internet: www.zunfthaus-383.de