Mein Lokal, Dein Lokal
Mi 19.07.2017, 17:55

Zum Alchimisten in Amelinghausen

Zum Alchimisten

Im Wald von Amelinghausen verspricht der heutige Gastgeber Martin Herzog (40), seine Kollegen mit exklusiven Speisen und gehobener Küche zu verzaubern. Schafft er es oder handelt es sich im Restaurant "Zum Alchimisten" um mehr Schein als Sein?

Allgemein 

Als Martin Herzog (40) im Wald das Gebäude entdeckte war für ihn sofort klar, dass er sich hier selbstständig machen möchte. Die Lage, die Bauart, der Stilmix und die Geschichte faszinierten ihn. Obwohl alle ihn für verrückt hielten begann er das alte Gebäude im Wald zu renovieren und eröffnete 2010 das Restaurant „Zum Alchimisten“. Seinen Namen verdankt das Restaurant „Zum Alchimisten“ seinem Erbauer Frido Homrighausen aus Amelinghausen, dieser war hier tatsächlich als „Alchimist“ aktiv. Als Tausendsassa im künstlerischen Bereich und mit großer Experimentierfreude kreierte er auch einen selbst gebrannten Schnaps, den „AlchimistenSchnaps“ aus verschiedenen Beeren und Kräutern der Region. Obwohl Frido Homrighausen fast vergessen ist, seinen „AlchimistenSchnaps®“ gibt es noch heute in Amelinghausen – und natürlich im Restaurant „Zum Alchimisten“. Für Martin zahlte sich seine Hartnäckigkeit aus, das Restaurant ist ein voller Erfolg. Die Küche setzt auf frische Produkte aus der unmittelbaren Region. Fleisch und Geflügel haben Bioland-Qualität. Saibling und Forelle kommen aus heimischen Gewässern, das Wild aus den umliegenden Wäldern. So ist es kein Wunder, dass das Restaurant vom Guide Michelin und dem Slow Food Magazin ausgezeichnet wurde. 

 

Lage 

Der Ort Amelinghausen liegt im Naturpark Lüneburger Heide mit dem an den Ort angrenzenden Lopausee. Der künstlich angestaute See, mit einer Fläche von ca. 12 ha, ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Lüneburger Heide. In unmittelbarer Nähe, idyllisch im Wald, liegt das Restaurant „Zum Alchimisten“, Feinschmeckerlokal der Neuen Deutschen Küche und regionalen Spezialitäten. Das Restaurant liegt mittig in der Lüneburger Heide. Die beiden größeren Städte, Soltau und Lüneburg, sind beide in circa 30 Minuten zu erreichen. Zudem laden See und Heide zu ausgiebigen Spaziergängen ein.

Preise 

In der Karte findet man im Vorspeisenbereich: Kräutersuppe mit Bärlauch und Radieschen 7,- € oder eine Alchimisten Bratwurst 10,- €. Eine Besonderheit der Karte im Vorspeisenbereich sind die Heide-Hapas, eine kreative, regionale und sehr leckere Tapasvariante für 2 Personen 19,- €. Hauptgänge: Gedünstetes Saiblingsfilet auf Meerrettichsoße, Frühlingsgemüse und Kartoffelstampf 24,- € oder  Gebratenes Schweinefilet, mit roter Bete und Datteln, Speckkartoffeln 21,- €. Desserts: Süße Heide Happas 16,- €. Die Weinkarte ist ausgewogen und bietet eine gute Qualität. Ein kulinarischer Kalender informiert über jahreszeitlich ausgerichtete Aktionen und Angebote. (Siehe unter: http://www.zum-alchimisten.de/ )

Gastgeber 

Martin Herzog betreibt dieses Haus seit nunmehr fast 7 Jahren in eigener Regie mit ganzem Herzblut. Zuvor hat er in verschiedenen renommierten deutschen Häusern - teils sternedekoriert - gearbeitet. So war der gelernte Koch unter anderem bei Stellvertretender Küchenchef bei Deutschlands wohl bekanntestem Sternekoch Alfons Schuhbeck. Martin kommt aus der Lüneburger Heide und so zog es ihn wieder in die Heimat zurück.  

Kontakt

Restaurant Zum Alchimisten
Auf der kalten Hude 4
21385 Amelinghausen
Tel.: 04132/ 939106
E-Mail: info@zum-alchimisten.de
Web: http://www.zum-alchimisten.de/ 

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Facebook