Allgemein:

Versteckt im Wald in schöner Lage liegt die „Waldschenke mexikanisches Steakhaus“. Dekoration und Speisekarte sind entsprechend mexikanisch ausgerichtet. Es gibt Sombreros an den Wänden und Fajitas auf den Tellern. Exotisches Fleisch vom Alligator, Strauß oder Känguru ist ebenfalls erhältlich. Der Standort profitiert von viel Platz: 80 drinnen und bis zu 200 Plätze draußen. Das Lokal bietet sich für Wanderer und Radfahrer besonders an.

Lage:

Das Restaurant liegt etwas abgelegen in einem Waldgebiet in Sigmarszell. Die deutsch-österreichische Grenze ist wenige Hundert Meter Luftlinie entfernt und führt am Fluss Leiblach entlang. Das nächste Strandbad am Bodensee ist unter zehn Minuten mit dem Auto zu erreichen.

Preise:

Typisch mexikanisch kann es mit Nachos ab 4,60 Euro losgehen oder mit einer „Avocado-Chili Cremesuppe“ für 5,90 Euro. Fajitas kosten zwischen 11 und 20 Euro, ein 400 g T-Bone Steak gibt es für 25,90 Euro. Die Desserts decken von „Bananen Split“ über Pfannkuchen bis Schokoladenfondue einiges ab und beginnen preislich bei 4,20 Euro für ein gemischtes Eis. Zur Homepage

Gastgeberin:

Dusica Jovanovic ist in Österreich geboren und führt seit Mitte 2017 den Laden. Der 46-Jährigen ist es wichtig, aus der Kritik ihrer Gäste zu lernen und sich stets zu verbessen. Die gelernte Köchin hat den Job in der Küche an ihren Geschäftspartner Rudolf Puchala abgegeben, um im Service näher am Gast zu sein.

Kontakt:

Waldschenke mexikanisches Steakhaus
Leiblachstraße 69
88138 Sigmarszell
E-Mail: info@mexikaner-waldschenke.de
Internet: www.mexikaner-waldschenke.de