Ganze Folge

Mein Lokal, Dein Lokal

Kann Katrin mit ihrem Mini-Mallorca überzeugen?

Das Cafe-Restaurant Vivo bringt ein Hauch von Spanien in das beschauliche Verl. Neben einem reichhaltigen Frühstück und Mittagstisch, bietet das Vivo auch Abends seine vielfältigen mediterranen Spezialitäten an.
kabeleins.de

Allgemein:

Das Cafe-Restaurant "Vivo" bringt einen Hauch von Spanien in das beschauliche Verl bei Bielefeld. Neben einem reichhaltigen Frühstücks- und Mittagstisch, bietet das "Vivo" auch abends seine vielfältigen mediterranen Spezialitäten an. Vor allem Tapas und gute Steaks stehen bei Katrin im kulinarischen Portfolio ganz weit vorn. Das "Vivo" besticht außerdem durch seine Wohlfühlatmosphäre. Die Einrichtung erinnert an ein Wohnzimmer, welches man so wahrscheinlich auch in Malaga vorfinden könnte. Gemütlich, vielseitig, lecker – so lässt sich das "Vivo" am einfachsten beschreiben.

Lage:

Das "Vivo" (was übersetzt "lebendig" heißt) liegt im Stadtkern von Verl. Hier spielt sich das Leben des Ortes ab und genau hier gehört das "Vivo" auch hin. Das an der Hauptverkehrsstraße von Verl gelegene Cafe/Restaurant ist durch seine Lage bestens erreichbar. So besuchen nicht nur Ortsansässige das "Vivo", sondern auch Gäste aus dem gesamten Umland.

Preise:

Die Speisen im "Vivo" lassen sich in ein mittleres bis günstiges Preissegment einordnen. Vorspeisen, wie gebratene Auberginen, liegen bei 5,50€, eine ganze gemischte Vorspeisenplatte erhält man für höchstens 13,50€. Tapas sind hier mit einem Durchschnittspreis von circa 5€ vergleichweise günstig. Das teuerste Tapasgericht mit 10,50€ sind die Rinderspieße. Für Steaks gib man hier zwischen 14 und 27€ aus, Beilage und Sauce kosten extra. Andere Hauptgerichte, wie die Hähnchenbrust vom Grill, kosten etwa 13€. Leckere Desserts wie Crema Catalana sind schon für 4,50€ zu bekommen, wobei man für ein Ananascarpaccio oder andere Süßspeisen nur minimal mehr bezahlt. Zur Homepage

Gastgeber:

Katrin hat schon lange in der Gastronomie ihre Passion gefunden, obwohl sie eigentlich gelernte Zahnarzthelferin ist. Seit ihrem 16 Lebensjahr kellnerte sie nebenbei in Verl. Dann startete sie ihr persönliches Abenteuer und zog alleine für zwei Jahre nach Mallorca, um dort in einem Steakhaus als Servicekraft zu arbeiten. Als Katrin wieder zurückkommt, hat sie viel gastronomische Erfahrung vorzuweisen. Sie nahm sich fest vor, Mallorca nach Verl zu bringen und so entstand letztendlich das "Vivo". Die taffe und schlagfertige 33-jährige ist ansonsten eine Frohnatur und sehr herzliche Person.

Kontakt:

Vivo
Gütersloher Straße 9
33415 Verl
http://www.vivo-verl.de/