Allgemeines:

Das „Smuk“ ist eine Mischung aus Concept Store und Tagbar. So richtig auf den Punkt definieren lässt sich das Konzept nicht. Man kommt rein, stöbert und dann bleibt man zum Essen und Trinken. Sibylle Deitigsmann und ihr Team verkaufen Floristik, Bücher, Deko, Kosmetik und das alles im Gastraum. Die Speisen sind alle vegan oder vegetarisch, aber ohne viel Schnickschnack. Es gibt hier keine Ersatzprodukte, es wird einfach natürlich gekocht.

 

Lage:

Das Restaurant liegt auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau in einem Neubau. Das Gelände zieht auch heute noch täglich zahlreiche Besucher an, dieschlendern und die Architektur des „Neckarbogens“ bewundern.

 

Preise:

Die Preise für die Vorspeisen liegen zwischen 5,40 und 8,50 Euro. Die Preise für die Hauptspeisen beginnen bei 7,50 Euro und gehen hoch bis 12,50 Euro. Für eine Nachspeise zahlt der Gast zwischen 3,20 Euro für eine belgische Waffel mit Puderzucker und 6,60 Euro für eine Joghurt Granola Bowl mit Kokosjoghurt, hausgemachtem Granola, Chia, frischen Früchten und Agavensirup. Zur Homepage 

 

Gastgeber:

Sibylle Deitigsmann ist als gelernte Gärtnermeisterin und Groß- und Außenhandelskauffrau in der Gastro eine Quereinsteigerin. Die Begeisterung und das Gefühl für Lebensmittel hat sie jedoch schon früh von ihren Eltern mitbekommen. Nachdem sie bei der Bundesgartenschau ein Projekt betreut hatte, wurde sie auf die Location aufmerksam und hat sich dann direkt verliebt – und das „Smuk“ eröffnet.

Kontakt:

Smuk

Theodor-Fischer-Str. 24

74076 Heilbronn

E-Mail: info@smuk-hn.de

Website: www.smuk-hn.de