Mein Lokal, Dein Lokal
Di 09.05.2017, 17:55

Safran Zunft, Basel

Am Dienstag geht es ins Restaurant "Safran Zunft" welches im Herzen der Basler Altstadt liegt. Mit traditionellen Speisen im Angebot, wird es für die Gastronomen in der "Safran Zunft" sehr spannend. Alexandre Kaden (47) und sein Küchenchef kreieren den Kollegen selbstgemachte moderne, frische und saisonale Küche, welche mit traditionellen Klassikern ergänzt wird. Ob der gelernte Hotelier seine Konkurrenz überzeugen kann?

Allgemein

Alexandre Kaden leitet das Restaurant „Safran Zunft“ seit Sommer 2016. Die „Zunft zu Safran“ ist im Mittelalter entstanden. Sie zählt zu einer der vier Herrenzünfte unter den zwanzig Basler Zünften. Die durch die Basler Gewürzhändler gegründete Zunft hat im Laufe der Zeit auch Zuckerbäcker, Apotheker, Perückenmacher, Seidenhändler, Abenteurer und weitere Gewerbe aufgenommen. Die heutige Aufgabe der Zünfte besteht vor allem im Erhalt der verbliebenen Zunfthäuser und in der Pflege lokaler Traditionen. Die „Safran Zunft“, welche den historischen Charakter eines alten Zunfthauses beibehalten hat, bietet seinen Gästen frische, regionale Küche mit kulinarischer Vielfalt.

Lage

Das Restaurant „Safran Zunft“ liegt im Herzen der Basler Altstadt und ist geprägt durch den historischen Charakter der Jahrhundertwende. Hier liegen die vielen Sehenswürdigkeiten nahe beieinander. Die Besucher können vieles zu Fuß entdecken oder Sie setzen sich auf eine Bank und genießen am Rheinufer die  reizvollen Aussichten.

Preise

Trotz der guten Lage liegen die Preise in der „Safran Zunft“ im mittleren Preissegment. Vorspeisen wie z.B. das “Thunfisch-Avocado-Tatar“ bekommt man für 20 SFr. (18,73 €). Die Hauptspeisen beginnen bei 27 SFr. (25,28 €). Für das Gericht „Rindsfilet mit Markbein, Safranrisotto und Gemüse“ zahlt man 52 SFr. (48,69 €). Die Desserts variieren zwischen 14 SFr. (13,11 €) und 15 SFr. (14,05 €). (Siehe  www.safran-zunft.ch )

Gastgeber

Alexandre Kaden (47) ist Geschäftsinhaber.  Als gelernter Diplom Hotelier empfindet er es als großes Glück sein Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Nichts desto trotz muss die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens am Ende des Tages gegeben sein. Vor allem die neuen Herausforderungen der Selbstständigkeit sind ein Anreiz und natürlich ein zusätzlicher Ansporn. Alexandre hat schon immer sehr viel gearbeitet. Für ihn ist es nicht nur Arbeit,  er liebt was er tut. Denn er ist davon überzeugt, dass die Selbstständigkeit auch nur mit großem Einsatz funktionieren kann - und mit einer kräftigen Prise Disziplin. Am Ende des Tages achtet Alexandre auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance und verbringt Zeit mit seiner Familie.

Kontakt

Safran Zunft
Gerbergasse 11
4001 Basel
Tel.: 0041612699494
E-Mail: info@safran-zunft.ch
Web: www.safran-zunft.ch

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Facebook