Essen wie im Mittelalter: Das bietet das „Ritterkuchl zu Hall“ in Tirol! Angeboten werden mehrere Gänge, die der Gast wie im Mittelalter mit den Händen essen kann. Neben den Speisen bietet das Restaurant auch ein Unterhaltungsprogramm im mittelalterlichen Stil. Gaukler und Minnesänger sorgen für den Spaß der Gäste. Doch nicht nur das Essen, auch das Ambiente des 900 Jahre alten Gebäudes sorgt für die richtige Stimmung. Das Restaurant ist nur für Reservierungen geöffnet.

Lage:

Das Restaurant liegt im Zentrum von Hall in Tirol. Die Stadt gehört zum Bundesland Tirol in Österreich und liegt im Inntal. Innsbruck ist ca. zehn Kilometer entfernt.

Preise:

Im „Ritterkuchl zu Hall“ hat man die Wahl zwischen einer Menü-Variation. Diese enthalten Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Darunter z.B. eine Hühnerbrühe mit Gemüse oder Fleisch, dann einen Spanferkelrücken oder Entenbrust, und zum Abschluss einen Apfelkuchen oder „Kiachl“. Für 31 Euro wird hier viel geboten und man geht gesättigt aus dem Haus. Zur Homepage

Gastgeber:

Christoph Harbringer hat eine ganz besondere Aufgabe im „Ritterkuchl zu Hall“. Er ist der Zeremonienmeister und damit für die Unterhaltung der Gäste zuständig. Seit vier Jahren begleitet er seine Gäste nun schon bei ihrem Ausflug ins Mittelalter. Neben seiner Aufgabe als Zeremonienmeister tritt Christoph auch als Gaukler auf. Seine Rolle lebt der 53-Jährige regelrecht, der zuvor 20 Jahre als freischaffender Künstler gearbeitet hat.

Kontakt:

Ritterkuchl zu Hall
Salvatorgasse 6
6060 Hall in Tirol
E-Mail: info@ritterkuchl.at
Internet: www.ritterkuchl.at