Allgemein:

In Garrel befindet sich das „Restaurant Kalli“. Geführt wird der Laden von Khalled Challal, der mit seinem Spitznamen Kalli das Aushängeschild des Ladens ist. Seine Handschrift ist in jedem Quadratzentimeter des Restaurants spürbar. Die Küchenrichtung ist griechisch-mediterran mit vielen bekannten Grillspezialitäten. Der Biergarten, umringt von einer weißen Mauer und einem Schaumbrunnen, sorgt im Außenbereich für das nötige Flair. Seit 2015 freut sich Kalli als Inhaber und Koch seine Gäste zu bewirten.

Lage:  
Das Lokal liegt zentral im Ort Garrel. Der Außenbereich lässt vergessen, dass das Lokal an einer vielbefahrenen Hauptstraße liegt. Garrel ist umringt von Naturschutz- und Seegebieten, wie dem Thülsfelder Stausee, Saager Meere, Kleiner Sand und Heumoor sowie den Ahlhorner Fischteichen.

Preise:
Die Vorspeisen sind typisch griechisch, wie Salat aus Kalamari, gebratenen Auberginen oder Peperoni und Oliven. Vorspeisen gibt es zwischen 3,50 Euro und 8 Euro. Zum Hauptgang gibt es besonders viel Fleisch. Gyros, Souvlaki, Schweineleber, Lammfilet, Schnitzel und kleine Koteletts. Aber auch die Fischkarte ist umfangreich. Alle Hauptgerichte gibt es für unter 20 Euro. Einen griechischen Joghurt für 3,80 Euro oder eine Früchteplatte für 6,50 Euro kann zum Schluss probiert werden. Zur Homepage.

Gastgeber:
Kalli ist Koch und Inhaber des „Restaurant Kalli“. Seit vier Jahren bewirtet Kalli viele Stammgäste und ortsansässige Vereine. Mit 18 Jahren kam der heute 39-Jährige mit seiner Familie aus Syrien nach Deutschland, um sich vom Tellerwäscher zum selbstständigen Inhaber und Koch hochzuarbeiten.  

Kontakt:
Restaurant Kalli
Hauptstr. 47
49681 Garrel
E-Mail: info@restaurantkalli.de