Allgemein:

Das Restaurant „Coco & Clay“ gibt es seit Dezember 2014 und besticht durch seinen clean-schicken Charme. Ein schwarz-weiß gehaltenes Konzept und liebevoll eingerichtete Dekoration wie Mangas an den Wänden sind hier die Highlights. Die kleine aber feine Speisekarte bietet internationale Speisen, ist asiatisch angehaucht und arbeitet mit vielen saisonalen Produkten. Der klangvolle Restaurantname setzt sich aus dem Vornamen der Gastgeberin und ihrem damaligen Hund Clay zusammen.

Lage:  
Das Restaurant „Coco & Clay“ befindet sich im historischen Stadtteil Kaiserswerth. In direkter Nähe sind der Rhein und der Flughafen. In der Nachbarschaft befinden sich kleinere Hotels.

Preise:
Bei der Vorspeise kann der Gast zwischen rund acht Gerichten auswählen. Gegrillte Jakobsmuscheln mit Spitzkohl und Passionsfrucht-Mayonnaise kosten 13,90 Euro. Zum Hauptgang dann das Rinderfilet u.a. mit Kartoffel-Pilz-Strudel und Trüffeljus für 27,90 Euro. Ein Pralinenmousse, dazu eingelegte Himbeeren und Minzpesto für 6,90 Euro runden das Menü ab. Zur Homepage.

Gastgeber:
Gastgeberin Coco Turkie ist gelernte Hotelkauffrau und studierte Textilingenieurin. Ihren Traum verwirklichte sich die 32-Jährige aber mit dem Restaurant „Coco & Clay“. Für Coco sind drei Sachen besonders wichtig: guter Service, gutes Essen und eine schöne Atmosphäre.

Kontakt:
Coco & Clay
Niederrheinstr. 333
40489 Düsseldorf
E-Mail: info@cocoandclay.com