Allgemeines:

Inhaber Linh Burkhart hat das „Onocubes“ so konzipiert, dass Einrichtung, Drinks und Essen perfekt aufeinander abgestimmt sind und ineinandergreifen. Bei Linh gibt es eine überwiegend vegane, asiatische Fusion Kitchen, die entsprechend präsentiert wird. Die Cocktails, die Linh selbst kreiert hat, greifen geschmacklich und farblich die Bestandteile der Tapas und Bowls auf. Das Interieur mit viel Grün unterstreicht das Ganze und macht einen Besuch zu einem Erlebnis für alle Sinne.

 

Lage:

Das „Onocubes“ liegt im Frankfurter Westend zwischen Bankenviertel und dem Campus der Goethe-Universität. Binnen weniger Minuten erreicht man von Linhs Lokal aus die zahlreichen Parks und Grünanlagen der Frankfurter Innenstadt. Dank Lärmdämmung ist das Lokal trotz Lage an einer Hauptverkehrsstraße ein Pol der Ruhe.

 

Preise:

Als Vorspeise werden verschiedene Tapas gereicht. Die Kreationen tragen allesamt ausgefallene Namen wie zum Beispiel „Rainbow Trees“ (Rote Beete Sommerrollen mit in Blumen eingelegten Reisnudeln, Mango, Minze und Dark Peanut Dip) für 4,90 Euro. Als Hauptspeise gibt es ausschließlich Bowls. Die Variante Coco Jamboo (Maishähnchenfilet, Kokosnussmilchreduktion oder Hafer/Mandelmilch, gelbrot Curry) bekommt man für 14,90 Euro. Zum Dessert gibt es unter anderem Powerpuff, einen Mix aus drei japanischen Reiskuchen mit Eiscremefüllung für 7,90 Euro. Zur Homepage

 

Gastgeber:

Linh Burkhart ist gelernter Bankkaufmann und hat sich alles, was er über das Kochen weiß, bei seiner Oma in Vietnam abgeschaut und selbst beigebracht. Vor seiner Zeit als Gastronom suchte er in der Mittagspause immer einen abgeschiedenen, möglichst ruhigen Platz im Grünen. So kam ihm die Idee für das Konzept seines Ladens. Das Restaurant betreibt er seit 2018 gemeinsam mit seiner Frau Quynh.

Kontakt:

Onocubes

Eschersheimer Landstr. 66

60322 Frankfurt am Main

E-Mail: eat@onocubes.com

Internet: www.onocubes.com