Allgemein:

Die filmreife Altstadt von Görlitz beherbergt das „Lucie Schulte“. Bernd Schade (51) möchte als Inhaber und Geschäftsführer beweisen, dass er gehobene Küche salonfähig anbieten kann. Seit 2011 ist der gelernte Koch Inhaber des Lucie Schulte und beschäftigt sechs Mitarbeiter. Neben dem Essen bietet Bernd seinen Gästen eine große Auswahl an Weinen und Zigarren an.

Lage:

Das „Lucie Schulte“ liegt direkt an der polnischen Grenze in der Altstadt von Görlitz. Der bekannte Flüsterbogen liegt gleich nebenan: Wer an einem Ende flüstert, wird auf der anderen Seite trotzdem gehört. Dies zieht Architekturbegeisterte an. Die Gebäude sind teilweise aus dem 13. Jahrhundert und bieten einen einzigartigen Charme.

Preise:

Wer als Vorspeise Hummerschaumsuppe mit Pernod mag, bekommt diese für 6,50 Euro. Die gegrillte Kalbsleber mit Kräuternudeln, Pesto Gnocchi und dreizehn Jahre altem Balsamico liegt bei 16,50 Euro. Wer im Abgang auf Käse abfährt, bekommt die französische Käseplatte mit Feigensenf für 8 Euro. Zur Homepage

Gastgeber:

Bernd Schade (51) ist gelernter Koch und bietet seinen Gästen gehobene Küche zu guten Preisen an. Er selbst liegt viel Wert auf Frische und Saisonalität. Er passt seine Karte vier Mal im Jahr an, um immer die frischesten Produkte im Menü zu haben.

Kontakt:

Lucie Schulte – Die Neue Essklasse
Untermarkt 22
02826 Görlitz
E-Mail: info@lucieschulte.de
Internet: www.lucieschulte.de