Allgemein:

Das „Landhaus Begatal“, welches früher einmal eine alte Zollstation war, ist nicht nur ein Restaurant, sondern bietet auch einen Hotelbetrieb. Der große Biergarten und Außenbereich laden zum Bleiben ein. In den unteren Räumen befinden sich außerdem zwei Kegelbahnen. Küchenchef Stephan Büker bietet in seinem Restaurant deutsch-westfälische Küche mit mediterranen Akzenten.

 

Lage: 

Das Lokal befindet sich im nordrhein-westfälischen Dörentrup und gehört dort zum Landkreis Lippe. Das Landschaftsschutzgebiet Begatal liegt nur wenige Gehminuten entfernt.

 

Preise:
Die Vorspeisen starten bei 4,50 Euro, verschiedene belegte Flammkuchen gibt es ab 7,90 Euro. Die Preise für Hauptgerichte variieren zwischen 9,20 Euro und 22,20 Euro. Als Dessert gibt es unter anderem Kirschtortilla mit Vanilleeis für 6,50 Euro. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Stephan Büker hat das Lokal, welches bereits seit 1910 existiert, 2008 gepachtet und zu dem gemacht, was es heute ist. Nach seiner Kochausbildung hat Stephan zunächst in unterschiedlichen Läden gekocht. Anschließend hat er in Innsbruck an Schulungen teilgenommen, zur Leitung verschiedener Gastronomiesysteme. Nach dreieinhalb Jahren als Hoteldirektor hat er sich mit dem „Landhaus Begatal“ seinen Traum erfüllt. Auch seine Tochter und sein Sohn arbeiten in seinem Lokal. Seinen Sohn bildet Stephan selbst zum Koch aus.

Kontakt:

Bundesstr. 2
32694 Dörentrup
E-Mail: info@landhaus-begatal.de
Internet: www.landhausbegatal.de