Allgemein:

Das Restaurant „Jussi“ bietet seinen Gästen Gerichte der internationalen Küche. Trotzdem wird Regionalität hier großgeschrieben und die benachbarten Lieferanten werden, so gut es geht eingebunden. Ihre alltäglichen Speisen werden durch neue Trends verfeinert. Die schön gestaltete Außenterrasse lädt zum Genießen und längeren Verweilen ein. Von Frühstück am Wochenende über das tägliche Mittagsmenü bis zur Abendkarte soll für jeden etwas dabei sein.

 

Lage: 

Umgeben von Blumenladen und Gemüsebauer findet man das „Jussi“ in der Donaustadt, dem 22. Bezirk Wiens. Rundherum gibt es viele Wohnhäuser und die Donau selbst ist nur knappe vier Kilometer entfernt.

 

Preise:

Ab 4,20 Euro kann man sich mit einer Vorspeise auf den Hauptgang vorbereiten. Dieser kostet zwischen 9,80 Euro für ein Rote-Rüben-Risotto und 33,00 Euro für ein Jussi Steak Gentleman Cut mit Beilagen. Eine warme oder kalte Nachspeise wird ab 4,50 Euro als Abschluss an den Tisch gebracht. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Ursula Riha-Kocher wird lieber Uschi genannt. Das Restaurant „Jussi“ betreibt ihr Sohn Christopher, da war es für sie klar, dass sie ihn unterstützt. Sie kümmert sich vermehrt um buchhalterische und organisatorische  Belange. Bevor sie mit in die Gastronomie ihres Sohnes eingestiegen ist, hat sie über 30 Jahre lang Profiradsportevents organisiert. Die Nachbarn und Vermieter des Lokals sind gleichzeitig auch Lieferanten für Deko und Gemüse, es herrscht rundherum eine sehr harmonische Stimmung.

Kontakt:

Langobardenstr. 121
1220 Wien
E-Mail: info@jussi.wien
Internet: www.jussi.wien