Allgemein:

Im Herzen der Südstadt liegt ein ganz besonderes Lokal: Das "Jolig's 2012". Hier schaltet und waltet Andreas Jolig (51). Der gelernte Hotelfachmann hat das traditionelle Konzept der Gastronomie umgekrempelt und überzeugt seine Gäste mit einem speziellen Vitrinen-Angebot. Im "Jolig's 2012" gibt es weit und breit keine Speisekarte zu sehen, stattdessen steht mitten im Gastraum eine große Vitrine, in der alle Speisen ausgestellt werden. Jedes Gericht kann in einer kleinen oder großen Portion bestellt werden. Wer bei diesem Konzept an eine Tapas-Bar denkt, liegt falsch. In der Küche werden kleine Gerichte aus aller Welt hergerichtet. Kleinigkeiten-Restaurant meets Crossover-Küche ist die Devise. Andreas ist zwar Inhaber und Geschäftsführer, kümmert sich aber dennoch persönlich um jeden Gast und erklärt allen das Konzept und die verschiedenen Gerichte.

Lage:

Das "Jolig's 2012" liegt in der Südstadt Bonns. In einer kleinen Seitenstraße zum Bonner Talweg. In der Südstadt wohnen viele Studenten sowie Familien mit Kindern, die sich in der urigen Atmosphäre bei Andreas wohlfühlen. Ebenso wie Bonn strotzt Andreas' Lokal nur so vor Geschichte. Das Gründerzeithaus,  in dem das "Jolig's 2012" zu finden ist, wurde schon zur Jahrhundertwende vom Bonner Limonadenhersteller Karl Mittelstaedt als Hotel und Restaurant genutzt. Die letzten Jahre waren hier Liebhaber des morgendlichen Kölschs und der Zigaretten zu Hause. Dieses Gefühl und die lange Geschichte hat Andreas in seinem Lokal beibehalten.

Preise:

Das "Jolig's 2012" bietet etwas für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. Alle Gerichte können als kleine Portion als Vorspeise dienen oder als große Portion als Hauptgericht. Wer sein Essen mit einem in Sesam gewendeten Thunfisch beginnt, bezahlt dafür 7,90 Euro. Für den großen Hunger wird ein gefülltes Maishähnchen bereits ab 11,50 Euro an den Tisch gebracht. Als Nachspeise können Gäste zwischen einem Johannisbeer-Minz-Sorbet für 2,70 Euro oder einer Crème Brûlée für 4,00 Euro wählen. Zur Homepage

Gastgeber:

Andreas Jolig wurde in Brasilien geboren und reist seitdem durch die ganze Welt. Nach seiner Jugend in Deutschland lebte er viele Jahre in Brasilien und Südafrika. Zurück in Deutschland begann er eine Ausbildung zum Hotelfachmann. Lange hielt es ihn allerdings nicht im Hotelgewerbe. Nachdem er seine Ausbildung beendete hatte, zog es ihn in die Gastronomie. Seitdem arbeitet Andreas in diesem Bereich und hat zu seiner Berufung gefunden. Das "Jolig's 2012" eröffnete er an einem Freitag, den 13. – so hatte er immer eine einfache Begründung, falls sein Konzept nicht aufgehen sollte. Das Eröffnungsdatum konnte seinem Lokal allerdings nichts anhaben und so steht Andreas jeden Tag vor seiner Vitrine und begeistert Kunden.

Kontakt:

Jolig's 2012

Ermekeilstraße 22

53113 Bonn
0228 24371237
tisch@joligs.de