Allgemein:

Im „Guru“ in Hannover dürfen die Gäste „neue indische Zeiten“ erwarten. Der Mix aus Moderne und Tradition wird im Namen deutlich, denn ein „Guru“ ist ein Lehrer des hinduistischen Glaubens, die Speisekarte bietet gleichzeitig aber nicht nur traditionell indische Gerichte an. So gibt es Lammkotelett mit Kartoffeln und Zucchini oder Rucolasalat mit Mango und Granatapfel. Insgesamt hat das Restaurant in einer gemütlichen Atmosphäre Platz für 60 Personen auf 70 m².

 

Lage: 

Das Restaurant liegt im Hannover Stadtteil List. Niedersachsens Hauptstadt wird immer wieder als besonders grün beworben. Auch nach einem Besuch beim „Guru“ sucht man nicht lange nach Natur: der Stadtwald Eilenriede ist nur 500 m entfernt.

 

Preise:

Als Vorspeise bekommt man die Tandoori Grillplatte für 10,90 Euro, bestehend aus Fleisch, Fisch und Gemüse. Das Hühnchen Tikka Masala kostet im Hauptgang 14,90 Euro. Zum Abschluss stehen einige Desserts zur Auswahl, darunter Gulabjamun (frittierte Teigbällchen) oder Sorbet auf Granatapfel für 5,90 Euro. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Gurcharn Dass wurde in Nordindien geboren und kam mit 15 Jahren nach Deutschland. Während des Studiums jobbte er bereits in der Gastronomie und arbeitete dann für 20 Jahre als Handelsfachwirt im Einzelhandel. Ende 2014 hat er sich den Lebenstraum vom eigenen Laden verwirklicht.

Kontakt:

Guru Hannover
Jakobistraße 24
30163 Hannover
E-Mail: info@guru-hannover.de
Internet: www.guru-hannover.de