Allgemein:

Die urig eingerichtete „Flotte Theke“ lässt auf den ersten Blick eine einfach gehaltene Kneipe vermuten. Doch wer genauer hinsieht, wird eines Besseren belehrt. Tatsächlich findet man hier eine recht ausführliche Speisekarte. Alexandra Heinz ist im Service tätig, ihr Mann Ralph steht zusammen mit seinem Team in der Küche. Schnell wird dem Gast klar, dass es sich hier um einen Familienbetrieb handelt. Das ein oder andere Rezept wird mittlerweile aus der dritten Generation überreicht.

 

Lage:

Die „Flotte Theke“ befindet sich im Zentrum von Neuss gegenüber des Hauptbahnhofs. Viele gastronomische Betriebe und eine Vielzahl von kleinen Geschäften befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Gastrokneipe. Neuss zählt zu den ältesten Städten Deutschlands und ist besonders durch das „Bürger-Schützenfest“ bekannt.

 

Preise:

Hier kann man seinen gemütlichen Abend mit einer Vorspeise, wie z.B. hausgemachten Teigtaschen mit Ziegenkäse- und Walnussfüllung an Balsamico und Honig für 6,80 Euro beginnen. Der zweite Gang kann ein Rheinischer Sauerbraten mit Kartoffelknödeln und Apfelrotkohl für 12,90 Euro sein, nach einem bewährten Rezept der Familie. Für 4,20 Euro bekommt man eine Haselnusspanade auf Crepes mit zwei Kugeln Eis zum Nachtisch. Zur Homepage.

 

Gastgeberin:

Alexandra Heinz ist seit 2003 im Lokal dabei und arbeitet seitdem mit ihrem Mann Ralph zusammen. Der Traditionsbetrieb wurde in den 60er Jahren von Ralphs Eltern eröffnet und erfreut sich heute über ein buntes Publikum. Seit ihrem siebzehnten Lebensjahr hat Alexandra schon in der Gastronomie im Service gearbeitet. Auch ein absolviertes Studium in Geschichte und Philosophie brachte sie davon nicht ab.

 

Kontakt:

Flotte Theke
Theodor-Heuss-Platz 9
41460 Neuss
E-Mail: flotte-theke@gmx.de
Internet: https://de-de.facebook.com/pages/Flotte-Theke-Neuss/152823418106111