Allgemein:

Das Konzept „Father & Son“ kombiniert Restaurant, Foodtruck und Smokertrailer. Die Gerichte sind schwerpunktmäßig auf Burger- und Smokergerichte ausgerichtet. Hier wird alles frisch zubereitet und nach eigenen Rezepten hergestellt, dazu gehören auch die Soßen und Dips. Das Konzept versteht sich als klassisches amerikanisches Restaurant mit einem gewissen Unterhaltungsfaktor. Wer auf Feuer und Flammen steht, kann hier bei der Zubereitung der Speisen auf seine Kosten kommen. Allein der Foodtruck und der Smoker sind schon optisch ein Highlight.

 

Lage:

Das Lokal befindet sich in Wegberg-Wildenrath, ein Ort nahe der niederländischen Grenze.

Die Stadt besitzt 14 historische Wassermühlen um den Hauptort, weshalb sie auch als „Mühlenstadt“ bezeichnet wird. Das Restaurant befindet sich in einem Gewerbegebiet, umringt von schöner Naturlandschaft.

 

Preise:

Hausgemachte Suppen sind schon ab 5,50 Euro zu haben. Für den Betrag erhält man z. B. eine Karotten-Ingwersuppe mit Mangosorbet. Um den größeren Hunger zu stillen, kann man sich die „Combo – die fantastischen Drei“ aus Spare Ribs, „Pulled Pork“ und „Beef Brisket“ samt Beilagen bestellen, und das zu einem Preis von 17,50 Euro. Wer danach das Ganze mit einem Nachtisch abrunden möchte, kann sich für 4,50 Euro einen American Cheesecake genehmigen. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Klaus Nießen ist gelernter Bäcker und Koch und kann bereits auf eine langjährige Berufserfahrung zurückblicken. Nach abgeschlossener Ausbildung zog es den heute 56-Jährigen für einige Jahre nach Berlin, es folgten Zwischenstopps am Edersee und in Paderborn. Das Heimweh nach dem Niederrhein führte ihn schließlich ins Rheinland zurück. Im Jahr 2002 machte er sich mit dem Laden in Erkelenz selbstständig. Im November 2017 feierte Klaus seine Neueröffnung unter neuem Namen und Konzept.

Kontakt:

Father & Son – Burger & Soulfood Company
Friedrich-List-Allee 80
41844 Wegberg-Wildenrath
E-Mail: info@father-son-company.de
Internet: www.father-son-company.de