Allgemein:

Im „Dockside“ wird viel Wert auf eines gelegt: den Grill! Auf drei verschiedenen Grills werden u.a. saftige Steaks und Spare Rips zubereitet. Darunter ist auch der hochwertige Josper Grill, eine Kombination aus Backofen und Grill, der eine noch bessere Qualität liefern soll. Vor gut zwei Jahren hat Bart Hoogstad den Laden eröffnet und bis dahin viele Hunderte Male seine Gerichte selbst testweise gekocht. Im weitläufigen Lagerhausstil mit hohen Decken hat er Platz für rund 250 Gäste geschaffen.

Lage:

Das „Dockside“ liegt unmittelbar vor den Toren der kleinen Stadt Sas van Gent. Es ist der letzte Ort auf der niederländischen Seite, bevor es am südwestlichen Ende nach Belgien weitergeht.

Preise:

Die Speisekarte richtet sich vor allem an Fleischfresser. Zur Vorspeise gibt es zum Beispiel die „Wilden Gamba’s“ für 13,50 Euro, für die Hauptgerichte laufen die Grills dann auf Hochtouren: vegetarischer Burger ab 13,50 Euro, ein halbes Hähnchen für 14,50 Euro, Rippchen für 17,50 Euro und dazu noch gegrillte Maiskolben oder Tomaten und andere Sides ab 3,50 Euro. Wer danach immer noch nicht genug hat, kann sich u.a. Ananas vom Grill oder eine Mousse für je 8,50 Euro bestellen. Zur Homepage

Gastgeber:

Bart Hoogstad ist gelernter Koch und kommt gebürtig aus Sas van Gent. Seit seinen Kindertagen war der 46-Jährige in der Gastronomie unterwegs. Seine ersten Erfahrungen hat er im elterlichen Betrieb gemacht, mittlerweile führt er neben dem „Dockside“ noch andere gastronomische Betriebe.

Kontakt:

Dockside
Westkade 111
4551 LA Sas van Gent
Niederlande
E-Mail: info@dockside.nl
Internet: www.dockside.nl