Mein Lokal, Dein Lokal
Mo 02.10.2017, 17:55

Das beste Balkangericht im Ruhrgebiet

Der Balkan nimmt Platz im Ruhrgebiet, "Mein Lokal, dein Lokal SPEZIAL" macht sich in der Küche des Ex-Jugoslawien auf die Suche nach dem besten Balkangericht. Makedonien mit Pola-Pola im "Grütering", Bosnien mit Bombica im "Balcanico" oder doch Kroatien mit Veseli Bosanac im "Kolpinghaus Dubrovnik"? Welches Gericht sich wohl hinter dem jeweiligen Gerichtnamen verbirgt?

Kolpinghaus Dubrovnik

Biserka Lukac, Service, (47)
Das Kolpinghaus Dubrovnik ist familiengführt und wird seit 18 Jahren von der Familie Lukac betrieben, Wurzeln und Herkunft der Familie sind kroatisch. Dubrovnik ist eine Stadt im südlichen Kroatien an der Adria. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als „Perle der Adria“ und „Kroatisches Athen“ bezeichnet. Im Jahr 1979 wurde die gesamte Altstadt von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Das alte Kolpinghaus, in Hagen, wurde ursprünglich vor 150Jahren als Wohnheim erbaut. Gegründet wurden die Kolpinghäuser vom katholischen Priester und Sozialreformer Adolph Kolping, der angesichts der Auflösung der sogenannten Meisterfamilien und des Verlustes familiärer und religiöser Werte ein karitatives Hospiziensystem entwickelte. Mittlerweile haben sich die Kolpinghäuser den unterschiedlichen Gästeerwartungen angepasst und weiterentwickelt. Die ca. 260 Kolpinghäuser in Deutschland bieten ein differenziertes Angebot. Inhaber Marko Lukac (44) hat den Namenszusatz „Dubrovnik“ 1998 hinzugefügt. Er führt das Kolpinghaus seit 1998 und hat es zu einem Restaurant mit Übernachtungsmöglichkeiten umgewandelt. Für Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage oder für andere besondere Anlässe gibt es im Kolpinghaus Dubrovnik weitere Räumlichkeiten, die zur Verfügung stehen. Zusammen mit seiner Frau Biserka Lukac (47) und den drei Töchtern, meistert Marko den Alltag im Kolpinghaus Dubrovnik. Zur Homepage

Restaurant Grütering

Jorde Yovanoski, Service, (49)
Herkunft und Wurzeln aus Makedonien. Am schönen Ohridsee, liegt die Heimatstadt des Ehepaars Simon (51) und Jorde Yovanoski (49). Das Hotel-Restaurant Grütering besteht seit knapp 100 Jahren, das Restaurant wurde vor 4 Jahren, von Simon und Jorde übernommen. Simon ist Chef und Chefkoch, seine Frau Jorde macht den Service. Die beiden kamen vor 4 Jahren aus Ohrid nach Deutschland und haben in Dorsten ihren Traum vom eigenen Restaurant erfüllt. In den 90ern war Simon bereits einmal im Grütering als Koch tätig, kehrte jedoch nach kurzer Zeit wieder nach Ohrid zurück. Seinen großen Traum, in Deutschland, ein Restaurant zu leiten konnte er nie aufgeben, daher kam er 2013 mit Frau Jorde und den zwei gemeinsamen Kindern wieder zurück. Im Grütering werden internationale Spezialitäten, argentinische Steaks und Balkangerichte angeboten. Insgesamt 160 Sitzplätze innen und außen. Zur Facebook-Seite

Balcanico

Mirel Hasic, Spitzname: Mido, Geschäftsführer, (23)
Im Balcanico erwartet Authentizität und Balkanfeeling. Das moderne in schwarz/rot gehaltene Restaurant wurde im letzten Jahr (2016) eröffnet, direkt gegenüber vom Oberhausen-Sterkrade Bahnhof. Familienunternehmen welches von Vater Munib Hasic (45) und Sohn Mido Hasic (23) geführt wird, Mama Zarfija Hasic (47) und Tochter Alina Hasic (19) arbeiten im Service.. Das Restaurant mit vielen Accessoires vom Balkan - wie Teppichläufer, Kaffee-Sets, Kissen, alten Bildern, Folkstrachten usw., versetzt die Gäste in die alte Zeit des Balkan. Komplett verglaste Fensterwände, an beiden Seiten des Restaurants, lassen vorbeilaufende Passanten, direkt ins weitläufige Lokal blicken. Sogar die Musik im Lokal ist 100% serbo-kroatisch. Der Außenbereich des Balcanico ist komplett mit importierten Holztischen- und Stühlen, aus Bosnien, ausgestattet. Von Brot, Fleisch, geräuchertem Käse, bis Ajvar, wird hier alles selbstgemacht. Sogar die typischen Getränke wie Fanta-Shokata (Holunderfanta), diverse Fruchtsäfte und Cockta, die es nur in Bosnien und Umgebung gibt, werden importiert. Zur Facebook-Seite

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Facebook