Allgemein:

Das „Crazy Sushi“ ist in Aachen eine regelrechte Institution. Als eines der ersten Sushi Restaurants der Stadt bietet der Laden ausgefallene Spezialitäten wie frittiertes oder süßes Sushi. Gekocht wird ausschließlich mit frischen Produkten, größtenteils von japanischen Großhändlern. Das „Crazy Sushi“ überzeugt mit seinem modernen Interieur und bietet seinen Gästen aufgrund seiner überschaubaren Größe von knapp 60m

 

ein familiäres Gefühl.  

 

Lage: 

Das kulinarische Kleinod befindet sich im Aachener Stadtteil Burtscheid, nur wenige Gehminuten vom anliegenden Hauptbahnhof und der Stadtmitte entfernt. Burtscheid verdankt seine Entstehung und spätere wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung hauptsächlich seinen über 20 Thermalquellenvorbrüchen, die zum Aachener Thermalquellensystem gehören. Mittlerweile definiert sich der Stadtteil vor allem durch seine zahlreichen Kur- und Rehakliniken sowie die große Auswahl an Restaurants und Cafés.

 

Preise:

Die Vorspeisen im „Crazy Sushi“ liegen preislich zwischen 3,20 Euro und 5,00 Euro. Für Hauptspeisen in Form der Sushi Rolls kann der Gast hier bis zu 14,00 Euro für 10 „Baked Salmon Rolls“ bezahlen. Es gibt aber auch preiswertere Maki-Varianten ab 3,20 Euro. Wer nicht so auf Sushi steht, wählt etwas von den japanischen Tellergerichten aus. Die Desserts beginnen ab 3,50 Euro. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Während ihrer Zeit als Flugbegleiterin bereiste Kirsten Flach die ganze Welt. Eine Konstante: Ihre Liebe zum Sushi. In jeder Stadt lernte sie neue Variationen und Ideen kennen. Mit diesen Ideen eröffnete sie schließlich das „Crazy Sushi“ und überzeugt damit seit mehr als 17 Jahren ihre Gäste.

Kontakt:

Crazy Sushi
Eupener Straße 1a
52066 Aachen
E-Mail: info@crazy-sushi.de
Internet: www.crazy-sushi.de