Allgemein:

Wer in Heidelberg gerne das Tanzbein schwingt, dem ist Ingo Schneckenberger schon seit 30 Jahren ein Begriff. Seit einem Jahr macht der gelernte Tanzlehrer nun auch die Gastronomieszene unsicher. Mit seinem Restaurant „Cottage“ möchte der gebürtige Heidelberger die Gemütlichkeit eines englischen Cottages nach Deutschland holen. Im Barbereich gibt es kleine Gerichte, wie man sie aus britischen Pubs kennt, im Wintergarten dagegen bietet Ingo traditionelle Landhausküche.

Lage:  
Das „Cottage“ könnte kaum zentraler liegen. Mitten im Heidelberger Stadtteil Bergheim ist es sowohl mit der Bahn, als auch dem Auto hervorragend zu erreichen. Eigene Parkplätze erleichtern ebenfalls das Leben. Zusammen mit der Altstadt bildet Bergheim die Innenstadt Heidelbergs und hat neben vielen Lokalen tolle Einkaufsmöglichkeiten zu bieten.

Preise:
Das „Cottage“ lockt mit kleinen und günstigen Gerichten, für die Kleinigkeit zwischen den Tanzstunden oder nach dem Shoppingtrip. Kartoffelstampf mit Röstzwiebel und Cottagecheese gibt es für 6 Euro an der Bar. Der gemütliche Wintergarten lädt allerdings auch zu ausgiebigem Dinieren ein und bietet neben gebratenen Artischocken für 17 Euro auch ein Kalbskotelett für 28 Euro. Den perfekten Abschluss eines Abends bietet der „Badische Ofenschlupfer“ mit Apfel und Vanilleeis für 6,50 Euro. Zur Homepage

Gastgeber:
Seit 2002 führte Ingo Schneckenberger die „Tanzschule Nuzinger“ und lehrte dort den tanzwütigen Heidelbergern den richtigen Hüftschwung. Anfang 2018 erfüllte er sich allerdings einen langgehegten Traum und eröffnete im gleichen Gebäude das „Cottage“. Hier agiert er als Geschäftsführer und zieht hauptsächlich hinter den Kulissen die Fäden. Die Tanzschuhe hat Ingo an den Nagel gehängt und überlässt den anderen Tanzlehrern das Parkett.

Kontakt:
Cottage
Friedrich-Ebert-Anlage 7
69117 Heidelberg
Anfahrt über: Alte Eppelheimer Str. 33
E-Mail: events@nuzinger.de
Internet: www.cottage-hd.de