Allgemein:

Das „Bistrot en Passant“ möchte, wie es der Name schon verrät, Fußgänger im Vorbeigehen einfangen. Wer das Ladenlokal in Hulst betritt, den erwartet ein vieldekoriertes Innenleben, das an ein Antiquitätengeschäft erinnert. Auf zwei Etagen hat sich Carl de Wolf bei der Einrichtung seines Ladens ausgetobt und Platz für ca. 60 Gäste geschaffen. Das Lokal bietet internationale, französische und regionale Küche.

Lage:

Hulst ist eine mittelalterliche Festungsstadt in der Provinz Zeeland in den Niederlanden. Die alten Befestigungsanlagen sind heute noch gut zu erkennen. Das Restaurant von Carl de Wolf liegt im Zentrum in der Fußgängerzone. Der große Rathausplatz mit vielen weiteren Lokalen ist nur einen Steinwurf entfernt.

Preise:

Die Speisekarte bietet eine umfangreiche Auswahl an kleinen Snack-Speisen bis zu üppigen Fleisch- und Fischgerichten. Zur Vorspeise kann der Gast sich u.a. für „Garnelenkroketten“ für 13,50 Euro oder für eine Tagessuppe für 6 Euro entscheiden. Fisch als Hauptgericht beginnt preislich bei 19 Euro, Burger zur Mittagszeit beginnen bei 7,50 Euro. Auf der Dessertkarte stehen sechs Nachspeisen zur Auswahl, die im Schnitt 5 bis 7 Euro kosten. Zur Homepage

Gastgeber:

Seit über 15 Jahren führt Carl de Wolf das „Bistrot en Passant“ in Hulst. Der lebensfrohe Niederländer hat beim Innenausbau des Ladens auf eine offene Küche geachtet, um seinen Gästen auch beim Kochen „Hallo“ sagen zu können. Der 55-Jährige ist gelernter Hotelfachmann, der während seiner Ausbildung zeitweise in Deutschland gearbeitet hat.

Kontakt:

Bistrot en Passant
Gentsestraat 1
4561 EH Hulst
Niederlande
E-Mail: informatie@bistrotenpassant.nl
Internet: www.bistrotenpassant.nl