Clip

"Akropolis Grill" in Essen-Überruhr

Im langjährigen Familienbetrieb "Akropolis Grill" hat die 25-jährige Nikki Patsolia mittlerweile das Zepter allein in der Hand. Im ruhigen Essen-Überruhr gelegen, besticht das kleine Traditions-Lokal durch griechische, italienische und deutsche Gerichte. Schon seit 25 Jahren sind hausgemachter Zaziki und Gyros absolute Magneten für die hungrigen Kunden. Bestellungen an der Theke und Lieferungen halten sich die Waage. Ein gutes Zeichen?

kabeleins.de

Allgemein:

Der „Akropolisgrill“ besteht seit 25 Jahren als Familienbetrieb und zeichnet sich durch authentisch griechische, aber auch durch italienische und deutsche Küche aus. Seit vier Jahren darf sich Nikki alleinige Inhaberin nennen.
Hausgemachter Zaziki und Gyros zählen im „Akropolisgrill“ als Dauerbrenner auf der Karte. Es werden dem Kunden zudem Nudelgerichte, Pizzen, Grillgerichte sowie typisch deutsche Schnitzel angeboten. Unter dem Punkt „Schnellgerichte“ sind auch Burger oder Wurstvariationen zu finden.

Lage:

Das Lokal liegt in Essen-Überruhr, einem ruhigen, unauffälligen Stadtteil Essens. Das Lokal liegt direkt angrenzend an eine Apotheke und einen Friseursalon. Sobald deren Kunden auf diese beiden Läden zulaufen, werden sie auf den Akropolisgrill aufmerksam. Zudem befindet sich das Lokal direkt an einer Bushaltestelle, deren wartenden Fahrgäste genau auf den Grill blicken und sich dort häufig etwas holen. Auch die Schüler, die vom Gymnasium oder von der Grundschule aus den Weg nach Hause antreten, kommen an dem Grill vorbei und nehmen sich gerne etwas mit nach Hause. Fährt man weiter in die Straße hinein, so sind dort zwei Supermärkte zu finden. Leider muss man hinter dem Grill herum fahren, da es sich um eine mündende Einbahnstraße neben dem „Akropolisgrill“ handelt. Die Kunden der Märkte finden aber nach nur wenigen Metern zum Grill.

Preise:

Die Preise sind durchschnittlich und nicht überzogen. Während das pure Gyros 5,50 € kostet, müssen für eine überbackene Portion mit Soße sowie Paprika und Zwiebeln 7,70 € gezahlt werden. Für die Extras berechnet Nikki somit faire 2,20 €. Ein Gyros-Teller mit Beilage und Zaziki kostet 8,70 €.
Für die deutschen Gerichte auf der Karte muss man schon etwas tiefer ins Portemonnaie greifen: Schweinefilet gibt es inklusive Beilage und Salat für 12,50 € zu erstehen. Lendchen ohne Beilage, dafür aber mit Garnitur, kosten 10,50€.
Die italienischen Gerichte auf der anderen Seite weisen niedrige Preise auf. Spaghetti Napoli gibt es so für 5,00 €, die Pizzen starten bei mickrigen 2,80 € (22 cm Durchmesser) und enden bei 7,00 € (Spezialpizza, 26 cm). Erschwingliche Preise für eine ordentliche Auswahl, die nicht nur griechische Küche abbildet.

Gastgeber:

Gastgeberin Nikki Patsolia ist eine gastfreundliche, herzliche Person, die sich direkt offen für die anderen vier Gastronomen zeigte. Sie redet viel und kann sich gut ausdrücken, ist aber auch hin und wieder sehr nervös und kommt dann aus dem Konzept.
In ihrer Freizeit stehen Familie und Freund auf dem Programm. Für Hobbies hat die junge Griechin einfach keine Zeit. Sie genießt die Ruhe, nachdem sie den Tag lang die hungrigen Kunden zufriedengestellt hat.
Derzeit befindet sich Nikki im Umzug, da sie aus der Wohnung auszieht, die genau unter der ihrer Eltern und Schwester liegt. Die 25-Jährige zieht zu ihrem italienischen Freund. Ihre Möbel musste sie alle verkaufen, da ihr Freund alles aufeinander abgestimmt hat und die von Nikki nicht dazu passen.

Kontakt:

Akropolisgrill
Schaffelhofer Weg 7
45277 Essen