K1 Reportage Spezial
Di 30.12.2014, 15:10

Letzte Chance: Boot-Camp

Das IMPACT Gefängnis-Boot-Camp im US-Bundesstaat Louisiana bedeutet für 120 Häftlinge sechs Monate Blut, Schweiß und Tränen. Gnadenlos werden die Häftlinge von den sogenannten Drill Instructors zusammengeschrien. Für kleinste Regelverstöße müssen sie tagelang Baumstämme auf der Schulter tragen oder strafexerzieren bis sie vor Erschöpfung zusammenbrechen. Wer die Torturen übersteht, kann eine Haftstrafe von mehreren Jahren auf einige Monate verkürzen.

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Kein Pardon bei Naziparolen!

Den Beamten von der BuPo Dresden platz der Kragen: Ein älterer Mann wird wegen des Rufens von Naziparolen mitgenommen. Dieser zeigt sich zunächst jedoch wenig einsichtig. Es stellt sich heraus: Er hat noch mehr auf dem Kerbholz!

Zum Video