Filmfacts:

Über 100 Mio. Dollar Produktionskosten: so tief darf vor James Cameron kein Regisseur in die Studiokassen greifen. Für die Fortsetzung seines Kulthits "Terminator" geht der Filmemacher keine Kompromisse ein und liefert dafür Spezial-Effekte von nie gesehener Perfektion. Das Ergebnis gibt ihm recht. Der Action-Reißer spielt seine Kosten innerhalb weniger Wochen wieder ein.

Titelheld Arnold Schwarzenegger rückt in die erste Liga der Hollywood-Stars auf. Und bevor er sich zum Gouverneur von Kalifornien wählen lässt, gibt er im Sommer 2003 seinen letzten Filmauftritt als Cyborg in "Terminator 3".

Weiterlesen: