Angehörige von aphasischen Patienten haben oft eine Vielzahl an Problemen zu bewältigen. Nicht nur die Betroffenen, sondern auch deren Angehörige benötigen Zeit und Geduld, um sich in die plötzlich veränderte Situation einzufinden. Der Film porträtiert drei Familien und wie sie damit zurechtkommen, ohne Sprache reden zu müssen.

Erika Pullwitt, eine der Protagonistinnen, hat zum Thema "Angehörige von Aphasikern" einen Roman und ein Sachbuch herausgegeben. Weitere Informationen auf http://www.mitbetroffen-von-aphasie.de/.