Zum Darsteller

Vor allem weibliche Zuschauer dürften sich noch gut an Donnie Wahlberg erinnern: Der heute 42-Jährige war von 1984 bis 1994 ein gefeiertes Mitglied der Band "New Kids On The Block". Später bewies er, dass seine Talente weit übers Singen hinausgehen und machte sich als Schauspieler einen Namen.
Donnie Wahlberg wurde am 17. August, 1969 in Boston geboren. Als achtes von neun Kindern begann er schon in der ersten Klasse, Schlagzeug auf Töpfen und Pfannen zu spielen. In der High School nahm er an Theater- und Schreibevents teil. Mit 14 wurde er Teil der Band "New Kids On The Block", mit der er in den nächsten Jahren für Furore sorgte. Nach der Trennung 1994 beschloss Wahlberg, sich auf Schreiben und Schauspielerei zu konzentrieren. Kurz darauf bekam er Rollen in "Kopfgeld" (1996) und "Bullet – Auge um Auge" (1996) neben Mickey Rourke.

Zur Rolle

Danny ist ein Ermittler ersten Grades im New Yorker Polizeirevier. Als ältester Reagan-Spross war und bleibt Danny ein unwahrscheinlicher Kandidat für den Chefsessel. Wenn man die Reagans mit den Corleones aus "Der Pate" vergleichen müsste, wäre Danny Reagan Sonny – jemand, den man für immer an seiner Seite wissen möchte, der jedoch zu hitzköpfig und unberechenbar ist, um Verantwortung zu übernehmen.
Der heute empfindlich verwundete Mann in einem zerknitterten Marken-Anzug hatte eine wilde, rebellische Jugend (als Sohn eines Polizisten testete er die Grenzen aus), kam mit eisernem Willen auf den richtigen Weg zurück (so wie er alle Dinge anpackt), wurde ein Cop (oder besser: ein Super-Cop), ging in den Irak (eine heldenhafte, aber auch traumatische Erfahrung), heiratete und wurde ein engagierter Familienmensch.