Achtung Abzocke

So findet man die besten Reise-Schnäppchen

Frühbucher-Rabatt vs. last minute

Urlaub ist schön – aber auch schnell teuer. Mit ein paar Tipps können Sie sparen: Frühbucher-Rabatt oder last minute – was lohnt sich mehr? Wir haben die Infos.

Geld sparen bei der Urlaubsbuchung: Frühbucher-Rabatt und last minute machen’s möglich

Der Urlaub ist für die meisten das Highlight des Jahres – umso besser, wenn man bei der Buchung Geld sparen und so vor Ort noch den einen oder anderen Euro mehr ausgeben kann. Aber wie genau kann man bei der Urlaubsbuchung sparen? Was bringt mehr: Frühbucher-Rabatt oder last minute ? Wir haben uns schlau gemacht und verraten Ihnen, wie Sie die besten Schnäppchen ergattern können.

Frühbucher-Rabatt vs. Last-minute-Urlaub: Was steckt dahinter?

Für jeden, der sich schon mal mit dem Thema Reisen oder Urlaub auseinandergesetzt hat, sind die Begriffe nicht fremd. Aber was genau verbirgt sich hinter den Bezeichnungen? Wie weit im Voraus muss ich buchen, um vom Frühbucher-Rabatt profitieren zu können? Und wie kurzfristig, um Last-minute-Angebote zu bekommen? Beim Frühbucher-Rabatt lässt sich diese Frage leider nicht so leicht beantworten, denn jeder Veranstalter hat eigene Richtlinien.

Günstig Urlaub buchen mit Frühbucher-Rabatt & last minute: Die Vorteile im Überblick

Beide Varianten bieten Ihnen Vorteile. Dabei ist es abhängig davon, wie Sie verreisen wollen, welchen Vorteil Sie nutzen wollen. Der Vorteil von Frühbucher-Rabatten ist vor allem die Planungssicherheit : Denn auch bei Urlaubsreisen gilt letzten Endes: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die volle Auswahl, was Reiseziel, Hotel und Flugverbindung angeht, gibt es nur dann, wenn Sie sich rechtzeitig kümmern. Zudem hat man nur als Frühbucher die Gelegenheit, sich richtig auf den Urlaub vorzubereiten und alles zu planen. Wer hingegen das Abenteuer liebt, ist mit Last-minute-Reisen wahrscheinlich besser bedient: Heute noch nicht wissen, wo man morgen oder nächste Woche sein wird, ist schließlich ganz schön aufregend. Weiterer Pluspunkt: Man kann mit kurzfristigen Angeboten oft noch mehr sparen als mit Frühbucher-Rabatten.

Nicht jedes Angebot ist auch ein Schnäppchen – Die Nachteile im Überblick

Dass die beiden Buchungsmöglichkeiten auch Nachteile haben können, liegt auf der Hand. Nicht nur, dass sich Frühbucher nicht immer die günstigsten Urlaubs-Schnäppchen sichern können, sie müssen auch damit rechnen, dass sich an ihrer Buchung noch etwas ändert. Das können auf Seiten des Reiseveranstalters z. B. Änderungen der Flugverbindung sein. Aber auch auf Seite des Reisenden kann sich immer mal kurzfristig etwas ändern. Zwar kann man mit einer Reiserücktrittsversicherung vorbeugen, doch wenn man wegen Krankheit zu Hause bleiben muss, ist das nie wirklich schön. Bei Last-minute-Angeboten ist diese Gefahr durchaus geringer, aber auch die verlockenden kurzfristigen Angebote haben ihre Tücken. Zum einen ist natürlich die Auswahl an Reisezielen, Hotels und Flügen deutlich geschmälert. Klar – man muss nehmen, was übrig bleibt. Vor allem für Familien und Gruppen kann es deshalb sehr schwer werden, ein passendes Angebot zu finden. Vor allem dann, wenn die Ansprüche hoch sind. Man muss sich in jedem Falle darauf einstellen, vielleicht kein Hotel in direkter Strandlage zu bekommen oder auf Flugverbindungen, die nicht direkt am gewünschten Termin liegen.

Fazit: Für abenteuerlustige und flexible Urlauber ist ein Last-minute-Urlaub die richtige Wahl. Wer aber auf eine bestimmte Reisezeit angewiesen ist, ein bisschen planen muss oder mit der ganzen Familie verreist, sollte lieber auf Nummer sichergehen und sich um ein Schnäppchen mit Frühbucher-Rabatt kümmern. 

TIPPS & TRICKS RUND UM IHRE REISE

Zur Übersicht

Videotipps