Teilen
Merken
News & Trends

Wegen Tankrabatt: Ab Juni drohen Benzin-Engpässe

16.05.2022 • 12:05

Ab dem 1. Juni werden aufgrund des Tankrabatts die Preise für Benzin und Diesel günstiger. Während sich Autofahrer:innen freuen, warnen Experten vor Engpässen und Chaos.

Die Benzin- und Diesel-Preise schossen seit Beginn des Ukraine-Kriegs in die Höhe. Der Tankrabatt ab dem 1. Juni soll Benzin um 30 Cent und Diesel um 14 Cent günstiger machen. Er ist Teil des milliardenschweren Entlastungspakets der Bundesregierung.
Um Geld zu sparen, verzichten viele Menschen derzeit darauf, Zapfsäulen aufzusuchen. Sie warten lieber ab, bis der Tankrabatt gilt und tanken dann voll. Schließlich lassen sich durch den Rabatt bei einer 45-Liter-Tankfüllung stolze 13,50 Euro bei Benzin und 6,30 Euro bei Diesel einsparen.

Lange Schlangen und Engpässe drohen

Tankstellen-Besitzer:innen warnen jedoch vor Engpässen und langen Schlangen. Autofahrer:innen sollten deshalb viel Geduld mitbringen. In einigen Fällen könnten das Benzin und der Diesel knapp werden.
Aufgrund der unsicheren Lage wäre es ratsam, jetzt schon vollzutanken. Das gilt besonders für Autofahrer:innen, die ihr Fahrzeug Anfang des Monats dringend brauchen.

Weitere Videos