Teilen
Merken
News & Trends

Mit dieser Neuerung will die S-Bahn gegen Verspätung angehen

28.02.2018 • 14:34

Ob in Berlin, München, Hamburg oder Stuttgart: Vor allem im Pendel-Verkehr müssen Fahr-Gäste immer wieder mit Verspätungen der S-Bahn rechnen. Dieses Problem will die Deutsche Bahn nun mit intelligenten Bahnsteigen lösen.

Ob die S-Bahn in Berlin, München, Hamburg oder Leipzig: Vor allem in Großstädten ist das Problem der Zugverspätungen besonders nervig. Um den Fahrplan zukünftig pünktlicher zu gestalten, hat sich die Deutsche Bahn ein innovatives Konzept einfallen lassen. Die Idee: Intelligente Bahnsteige. Und die werden jetzt in Stuttgart getestet. Pfeile, Leuchtsymbole und neuen Anzeigen: Das Zugfahren soll bald deutlich einfacher werden und die Züge dann öfter nach Plan fahren.

Was genau aber an den neuen Bahnsteigen so „intelligent“ sein soll und in welchen Städten uns das neue Konzept noch erwartet, erfährst du oben in unserem Video

Ob Streik oder schlechtes Wetter − kurzfristige Fahrplan-Änderungen kommen oft vor 

Besonders kalte Tage und kräftiger Wind beeinträchtigen den Zugverkehr stark. Dabei kommt es nicht nur zu Verspätungen, sondern sogar zu Komplettausfällen des S-Bahnverkehrs. Auch Mitarbeiterstreiks sorgen oft für Verärgerung unter den Passagieren. Doch trotz aller Einflüsse, soll der Bahnverkehr in Zukunft pünktlicher werden.

Fahrplan-Statistiken zeigen: Pünktlichste Züge fahren in Leipzig, Stuttgart und Hamburg

Laut Focus Online schaffte es Leipzig im April 2016 mit 90,9 Prozent auf Platz 1 der pünktlichsten Abfahrten. Auch Karlsruhe, Hamburg und Stuttgart erreichten mit 80 Prozent eine gute Fahrplan-Quote. Besonders schlecht schnitten Köln, Berlin und München ab. Hier verließen nur rund 75 Prozent der Züge den Bahnsteig pünktlich. Bei den Zahlen lässt sich nur hoffen, dass das neue Konzept der Deutschen Bahn für mehr Pünktlichkeit im Fahrplan sorgt.

Weitere Videos: 

Die zugemauerte S-Bahn