Teilen
Merken
News & Trends

Arztbesuch während der Arbeitszeit - ist das erlaubt?

27.08.2018 • 13:50

Darf man eigentlich während der Arbeit zum Arzt gehen? Oder sollten Arzttermine generell außerhalb der Arbeitszeiten gelegt werden? Was erlaubt ist und was nicht erfahrt ihr im Video.

Wer 40 Stunden aufwärts die Woche Arbeit wird das Problem kennen: Wie soll man seine Arzttermine legen? Vor der Arbeit haben viele Arzt-Praxen noch keine Sprechstunde und nach der Arbeit sind die meisten schon wieder geschlossen. Doch ist es erlaubt auch während der Arbeitszeiten zum Arzt zu gehen?

Arzttermine während der Arbeitszeit

Ob man während seiner Arbeitszeit zum Arzt gehen kann, kommt laut Arbeitsrecht ganz auf die Situation an. Barbara Reinhard, Fachanwältin für Arbeitsrecht, erklärt gegenüber „Spiegel“: „Wenn Arbeitnehmer akut krank sind, können sie auch während der Arbeitszeit zum Arzt gehen.“ Für die Zeit, in welcher der Angestellte beim Arzt ist, bekommt er ganz normal sein Gehalt. Das erklärt Dorothee Müller-Wenner vom Rechtsschutz des Deutschen Gewerkschaftsbunds, wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet.

Doch was, wenn der Arzttermin nicht akut ist, sondern es sich dabei beispielsweise um einen Vorsorge-Termin handelt? Das erfährst du oben im Video.

Gespräch mit dem Vorgesetzten

Ob akute Arztbesuche oder Vorsorge-Untersuchungen: Arzttermine sind wichtig und sollten nicht unter der Arbeit leiden oder gar deswegen gecancelt werden. Sollte es dir nicht möglich sein, deine Arzttermine außerhalb der Arbeitszeiten wahrzunehmen, solltest du das Gespräch mit deinem Chef suchen. Dadurch lässt sich in der Regel immer eine Lösung finden.

Das könnte dich auch interessieren: Krankschreibung: Sechs verbreitete Irrtümer (https://www.prosieben.de/tv/taff/video/krankschreibung-sechs-verbreitete-irrtuemer-clip)