- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

Sprüche

Sprüche auf der Haut haben auf Frauen eine ganz besondere Wirkung, denn sie lassen darauf schließen, dass Mann lesen und schreiben kann. Spruch ist aber nicht gleich Spruch. „Love is in the air“ und „Hopeless romantic“ lassen eher auf einen Softie schließen als auf einen echten Kerl. Besser: tiefsinnige Slogans wie „Carpe diem“ oder „Enjoy the silence“.

Tribals

Prollig, aber sexy. Tattoos, die aus ‘ner Menge schwarzer Balken bestehen, die sich ineinander verschlingen, machten zunächst als Arschgeweih von sich reden. Später wurden auch Oberarme, Schultern und Brustbereich damit verziert. Frauen, die auf böse Jungs stehen, stehen auch auf Männer mit Tribals.

Vögel

Vögel sind unmännlich? Vielleicht, wenn Sie sich einen Spatz auf die Wade tätowieren lassen. Ein großer Adler, der Ihr breites Kreuz ziert, oder ein Rabe auf dem Oberarm sind hingegen richtig sexy. Tattoos mit einem solchen Motiv wecken bei einigen Frauen aber auch die Ahnung, dass Mann seine Freiheit über alles liebt und nach einer heißen Nacht schnell wieder abzwitschert.

Chinesische Schriftzeichen – sexy Tattoos?

Heute nicht mehr ganz so angesagt sind chinesische Schriftzeichen. Doch einen Vorteil haben die geheimnisvoll anmutenden Linien und Punkte: Sie suggerieren den Ladys, dass Mann bereits einiges an Erfahrung hat – schließlich waren die Tattoos zuletzt in den 90ern on top. Machen Sie das Beste aus diesem Prädikat.